Ein jahrhundertelang versiegelter Brief aus der Renaissancezeit entfaltete sich kaum und wurde zum ersten Mal gelesen

Ein jahrhundertelang versiegelter Brief aus der Renaissancezeit entfaltete sich kaum und wurde zum ersten Mal gelesen

Vor über 600 Jahren hat jemand einen Brief gefaltet, versiegelt und verschickt, der nie zugestellt wurde. Jetzt haben Wissenschaftler diesen und andere ähnlich verschlossene Buchstaben, die in einem Stamm aus dem 17. Jahrhundert in Den Haag gefunden wurden, digital “entfaltet”. Röntgenstrahlen.

Jahrhunderte vor der Erfindung versiegelter Umschläge wurde die empfindliche Korrespondenz durch komplizierte Falttechniken, die als “Letterlocking” bezeichnet wurden und einen Brief in einen eigenen sicheren Umschlag verwandelten, vor neugierigen Blicken geschützt.

Die bisher erhaltenen verschlossenen Buchstaben sind jedoch zerbrechlich und können nur physisch geöffnet werden, indem sie in Stücke geschnitten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.