Amazon startet einen eigenen Apothekendienst - die Aktien der Wettbewerber brechen zusammen

Amazon startet einen eigenen Apothekendienst – die Aktien der Wettbewerber brechen zusammen

Der Online-Riese Amazon hat an diesem Dienstag eine eigene Online-Apotheke eröffnet USA angekündigt. Mit dem neuen Versandangebot »Amazonas Apotheke “Der weltweit größte Online-Händler verschärft den Wettbewerb um verschreibungspflichtige Medikamente.

Amazon bietet Preisvergleiche beim Kauf von Medikamenten über die Website oder App an. Darüber hinaus können Kunden zwischen einer Zuzahlungsoption für den Versicherten und einem ermäßigten Angebot für Prime-Mitglieder wählen, wenn die Medikamente privat ohne Versicherung bezahlt werden sollen. Das Unternehmen kündigte an, keine Medikamente zu versenden, die missbraucht werden könnten, einschließlich vieler Opioide.

Amazon hat die PillPack-Online-Apotheke im Jahr 2018 übernommen und in den letzten zwei Jahren mehr staatliche Lizenzen für die Lieferung von medizinischen Rezepten in den USA erhalten.

Anteile der Konkurrenz im Keller

Mit der Ankündigung schickte Amazon die Aktien des Wettbewerbs bergab. Die Aktien der Pharmaketten Walgreens, CVS Health und Rite Aid verloren vor dem Handel an der Wall Street zwischen acht und zwölf Prozent. Die Konkurrenten Cardinal Health und McKesson gaben ebenfalls nach. Auf der anderen Seite stiegen die Amazon-Aktien in der Pre-Trading-Sitzung um 2,5 Prozent.

Der Trend zum Einkaufen im Internet hat geholfen Amazonas zu brillanten Geschäften in der Corona-Krise. Im dritten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 37 Prozent auf 96,1 Milliarden US-Dollar (82,3 Milliarden Euro). Der Gewinn verdreifachte sich auf 6,3 Milliarden US-Dollar. Auch der Pharmamarkt könnte in Zukunft stärker von diesem Trend profitieren.

Laut dem Marktforscher JD Power ist die Akzeptanz von Online-Arzneimittelbestellungen immer noch gering. Zuletzt hatte der Bundesgerichtshof entschied, dass die niederländische Kette DocMorris in Deutschland keine Apothekenautomaten kann funktionieren.

READ  Höherer Umsatz: AMD-Aktie steigt: AMD überzeugt mit starkem Quartal | Botschaft

Ikone: Der Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.