Oliver Ressler: Barricade the Ice Cap - Ankündigungen

Oliver Ressler: Barricade the Ice Cap – Ankündigungen

Verbarrikadiere die Eiskappen im Museum of Contemporary Art in Zagreb ist die erste Einzelausstellung, die das gesamte künstlerische Schaffen von Oliver Ressler zum Thema Klimazerstörung umfasst. Die 59 ausgestellten Werke erstrecken sich von 1994 bis 2021 und umfassen Filme, Videoinstallationen, Fotoarbeiten, eine Dreikanal-Diainstallation, Skulpturen, Banner, Zeichnungen und ein Gemälde.

Verbarrikadiere die Eiskappen untersucht die Klimakrise, die Klimagerechtigkeitsbewegung und das Verhältnis von Bewegung und Kunst. Der Titel bezieht sich auf das Ausmaß der Notlage, mit der die Klimagerechtigkeitsbewegung konfrontiert ist, und den Umfang ihrer Absichten. Es ist physikalisch unmöglich, die Eiskappen zu verbarrikadieren, wenn sie schmelzen, aber die Bewegung versucht etwas historisch beispielloses, weil der Planet in der Geschichte der Menschheit noch nie einer solchen absoluten Bedrohung ausgesetzt war. Wenn das arktische Eis schmilzt, steigt der Meeresspiegel überall; Inseln und Städte versinken, weltweite Landwirtschaft/Fischerei schwankt vom Kalender.

Ressler zeichnet einige beispielhafte Mobilisierungen, Aktivitäten, Versammlungen und Arbeitstreffen von Klimabewegungen auf und dokumentiert sie. Aber es gibt keine „neutrale“ Position, von der aus eine soziale Bewegung einfach dokumentiert werden könnte. Jede Entscheidung – wie und was aufgenommen werden soll, was weggelassen werden soll, sowie die Aufnahme, der Ausschluss und/oder die Bearbeitung direkter Rede durch Aktivisten – muss sowohl als bedingt als auch als konstitutiv für die Beziehung zu dieser Bewegung anerkannt werden. Folglich vermischt die aus seinen Recherchen resultierende künstlerische Produktion ein Material, das zunächst als geradezu „dokumentarisch“ wahrgenommen werden könnte, mit anderen Elementen, in denen das „künstlerische“ Engagement deutlicher wird. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich, inwiefern diese Arbeiten systematisch die künstliche Grenze zwischen „Dokument“ und „Kunstwerk“ verwischen.

READ  Die Wikinger hatten Pocken

Zur Eröffnung besucht Oliver Ressler die Ausstellung im Dialog mit der Kuratorin Leila Topić.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Lisbeth Kovačič
Kuratorin: Leila Thema

Mehr Informationen Hier.

Verbarrikadiere die Eiskappen ist ein Forschungsunternehmen von Oliver Ressler, gefördert durch den Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF: AR 526) mit Camera Austria, Graz, der Forschungseinrichtung, in der die erste Ausstellung des Zyklus erschien (4. September – 21. November 2021). Andere Konfigurationen von Verbarrikadiere die Eiskappen Einzelausstellungen im Neuen Berliner Kunstverein (nbk), Berlin (4. Juni – 31. Juli 2022); Tallinn Art Hall, Tallinn (9. September – 13. November 2022); The Showroom, London (12. Oktober – 7. Dezember 2022).

Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die Unterstützung des Österreichischen Kulturforums in Zagreb; Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS); Stadt Zagreb und Ministerium für Kultur und Medien der Republik Kroatien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.