Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai heiratet |  Neuigkeiten zu Frauenrechten

Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai heiratet | Neuigkeiten zu Frauenrechten

Die Bildungsaktivistin eines Mädchens teilt Fotos des „kostbaren Tages“ in den sozialen Medien.

Die Friedensnobelpreisträgerin und Frauenrechtlerin Malala Yousafzai hat zu Hause in Großbritannien geheiratet.

Yousafzai, der im Alter von 15 Jahren von pakistanischen Taliban in den Kopf geschossen wurde, teilte die Nachricht auf Twitter mit und teilte Fotos der islamischen Hochzeitszeremonie, bekannt als Nikkah.

„Heute ist ein kostbarer Tag in meinem Leben“, schrieb die 24-Jährige. „Asser und ich haben geheiratet, um lebenslange Partner zu sein.

„Wir hatten mit unseren Familien zu Hause in Birmingham eine kleine Nikkah-Zeremonie. Bitte senden Sie uns Ihre Gebete. Wir freuen uns, gemeinsam den vor uns liegenden Weg zu gehen.

Tausende von Menschen reagierten mit guten Wünschen und Glückwünschen, wobei der Tweet über 227.000 Likes erhielt.

Yousafzai machte keine weiteren Angaben zu ihrem Mann. Social-Media-Nutzer identifizierten ihn als Asser Malik, General Manager des Pakistan Cricket Board High Performance Center.

Yousafzai verbrachte nach seiner Erschießung im Jahr 2012 monatelang in Behandlung, schrieb eine erfolgreiche Dissertation mit dem Titel „I am Malala“ und schloss sein Studium der Philosophie, Politik und Wirtschaft an der University of Oxford ab.

Für ihre Arbeit zur Mädchenbildung erhielt sie im Alter von 17 Jahren den Friedensnobelpreis, den sie sich mit Kailash Satyarthi, einem indischen Kinderrechtsaktivisten, teilte.

READ  Britische Touristen "flohen" aus dem Schweizer Skigebiet "im Schutz der Nacht", nachdem die Quarantäne verhängt worden war

Sein gemeinnütziger Malala-Fonds hat inzwischen 2 Millionen Dollar in Afghanistan investiert.

Sie unterzeichnete auch einen Vertrag mit Apple TV +, der es ihr ermöglicht, Dramen und Dokumentationen zu produzieren, die sich auf Frauen und Kinder konzentrieren.

Noch im Juli dieses Jahres sagte die Aktivistin dem britischen Magazin Vogue, sie sei sich nicht sicher, ob sie jemals heiraten würde.

„Ich verstehe immer noch nicht, warum die Leute heiraten müssen. Wenn Sie jemanden in Ihrem Leben haben möchten, warum müssen Sie Heiratspapiere unterschreiben, warum kann es nicht einfach eine Partnerschaft sein? Sie wurde in einem langen Profil zitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.