Live-Ticker für US-Wahlen: +++ 00:44 Twitter und Facebook blockieren rechte Websites +++

Live-Ticker für US-Wahlen: +++ 00:44 Twitter und Facebook blockieren rechte Websites +++

Die sozialen Netzwerke greifen: Sowohl Twitter als auch Facebook blockieren eine Reihe von rechten Nachrichten zu den US-Wahlen. Der Inhalt der Konten verstoße gegen die Regeln des Kurznachrichtendienstes, sagte Twitter. Die Konten wurden erst kürzlich erstellt. Facebook nennt “unplausibles Verhalten” als Grund für die Maßnahme.

+++ 00:33 Dies ist der Zeitplan für die Nacht +++
Wann schließen welche Wahllokale, welche Staaten werden besonders spannend? Das können Sie im Text von Frauke Niemeyer lesen:

+++ 00:19 Trump folgt dem Wahlabend im Weißen Haus +++
Die ersten Wahllokale in den USA schließen – und was macht der Präsident? Er folgt der Wahlnacht im Ostflügel des Weißen Hauses mit seinen engsten Beratern und seiner Familie. Und er twittert natürlich. “Wir sehen im ganzen Land wirklich gut aus. Danke!” Er schreibt.

+++ 00:00 Die ersten Wahllokale schließen +++
Mitternachtsmitteleuropäische Zeit – Dies bedeutet, dass die ersten Wahllokale in den USA in Kentucky und Indiana schließen. Dies gilt jedoch nur für einige Teile der beiden Staaten. Ab 1 Uhr morgens (MEZ) wird es wirklich spannend, wenn die Wahllokale in Staaten wie Florida und Georgia, die beide als umstritten gelten, schließen.

+++ 23:50 Für die meisten Wähler ist die Wirtschaft entscheidend +++
CNN hat die ersten Ergebnisse einer Nachwahlumfrage veröffentlicht. Es überrascht nicht, dass der wichtigste Aspekt für die Wähler die Wirtschaft ist. Für ein Drittel der Befragten war dieses Thema daher entscheidend für die Abstimmung. Für 20 Prozent der Befragten spielte die Rassenungleichheit in den USA die wichtigste Rolle, während das Thema Coronavirus für ebenso viele Wähler oberste Priorität hatte. 10 Prozent nannten Kriminalität und Sicherheit als Priorität und 10 Prozent nannten das Gesundheitssystem.

READ  Coronavirus: Menschen sind infiziert - Forscher berichten über potenziell bittere Nebenwirkungen

Eine Umfrage der Nachrichtenagentur AP zeigt übrigens ein etwas anderes Bild: Auch wenn die Koronapandemie und die wirtschaftliche Situation hier zu den wichtigsten Themen gehören, werden sie unterschiedlich gewichtet. Vier von zehn Wählern befassen sich am meisten mit der Pandemie, drei mit der Wirtschaft. Das Gesundheitssystem, Rassismus, das Strafsystem, die Einwanderung und die Klimakrise folgten. AP gab an, landesweit mehr als 106.000 Wähler befragt zu haben.

+++ 23:39 Wer gewinnt welchen Zustand – als Spiel +++
Das amerikanische Wahlsystem ist kompliziert. Wer muss welche Staaten gewinnen, um genügend Wähler hinter sich zu haben? Was sind Swing-Zustände und was sind Schlachtfeldzustände? Die New York Times hat an etwas herumgebastelt, das nicht nur von politischem Interesse ist. befriedigt aber auch den Spieltrieb. Sie können den beiden Kandidaten Zustände zuweisen – bis einer als Gewinner ermittelt wird.

Eine ähnliche Grafik ist übrigens auch auf CNN erhältlich.

+++ 23:22 Die Polizei verhaftet einen bewaffneten Mann vor einem Wahllokal in North Carolina +++
Ein Vorfall ereignet sich vor einem Wahllokal in Charlotte, North Carolina. Die Polizei verhaftet einen bewaffneten Mann, der zuvor abgesetzt worden war. Der 36-Jährige trug eine Trump-Mütze, Kampfstiefel und eine sogenannte Seitenwaffe – was in North Carolina nicht verboten ist. Er soll Anhänger der Demokraten bedroht haben, die sich zu einer Kundgebung in der Nähe des Wahllokals versammelt hatten – darunter Bürgermeister Vi Alexander. Nach Angaben der Polizei hatte der 36-Jährige seine Stimme abgegeben, wurde dann aber misstrauisch. Weil befürchtet wurde, er könnte andere Wähler bedrohen, wurde die Polizei gerufen.

Lesen Sie hier mehr.

READ  Lake Travis: Mehrere Boote sind bei der Texas Pro Trump Parade gesunken

+++ 23:06 Biden ist kämpferisch: “Wir wählen Hoffnung statt Angst” +++
Auch am Wahlabend ist Herausforderer Joe Biden kämpferisch. “Wir wählen Hoffnung statt Angst. Wir wählen Wahrheit statt Lüge. Wir wählen Wissenschaft statt Fiktion”, ruft der demokratische Politiker ein paar Dutzend Menschen in Philadelphia im umkämpften Bundesstaat Pennsylvania zu. Er verspricht seinen Anhängern, sie ernst zu nehmen und Fehler zuzugeben. “Ich verspreche dir, ich werde niemals meine Worte an dich brechen.”

+++ 22.28 Uhr Deutlich höhere Wahlbeteiligung in vielen Staaten +++
Die sehr hohe Zahl der Postwähler hatte dies angekündigt, die langen Schlangen vor den Wahlbüros scheinen dies zu bestätigen: Die USA streben eine deutlich höhere Wahlbeteiligung an als vor vier Jahren. Verantwortliche Personen aus verschiedenen Bundesstaaten und Städten bestätigen den hohen Ansturm, darunter die Stadt Minneapolis und die Bundesstaaten Pennsylvania, Colorado, Georgia und Kalifornien. Eine deutlich höhere Beteiligung ist auch in Nevada, New Mexico, Oregon und North Carolina absehbar. Aufgrund der Koronapandemie ist die Zahl der Brief- und Frühwähler extrem hoch: Laut “Fox News” wurden bis Dienstagmorgen mehr als 100 Millionen Stimmen abgegeben, rund 73 Prozent aller Stimmen im Jahr 2016, als 138 Millionen Menschen teilnahmen bei der Wahl.

+++ 22:15 umstritten Michigan könnte Ergebnisse früher als erwartet veröffentlichen +++
Die Wahlen im Bundesstaat Michigan verlaufen so reibungslos, dass Staatssekretär Jocelyn Benson erwartet, dass die Ergebnisse relativ bald nach Schließung der Wahlbüros bekannt gegeben werden. Der Staat ist wettbewerbsfähig. Die Wahlbüros schließen um 21 Uhr Ortszeit und um 3 Uhr deutscher Zeit.

+++ 21:52 Trumps Wahlkämpfer haben sich im Weißen Haus niedergelassen +++
Laut einem Bericht in der “New York Times” hat das Kampagnenteam von Donald Trump zwei “War Rooms” im Weißen Haus eingerichtet. Trump hatte angekündigt, dass er die Wahlnacht im Weißen Haus verbringen würde. Es ist jedoch untypisch, dass Kampagnenmitarbeiter in der Regierungszentrale arbeiten. Trump hatte hier nie eine saubere Trennung angestrebt, was von seinen Gegnern scharf kritisiert wird.

READ  Donald Trump und Corona: Was die Ärzte angekündigt haben - und was noch unklar ist

+++ Was vorher passiert ist kann hier gelesen werden. +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.