Krebsmedikament: Bayer: FDA genehmigt diagnostischen Test für Vitrakvi | Botschaft

Der sogenannte Foundationone CDX-Test ist der erste diagnostische Test, der die Therapie begleitet, um Patienten mit einer Fusion des neurotrophen Rezeptortyrosinkinase-Gens zu identifizieren, für die Vitrakvi laut DAX-Gruppe eine geeignete Therapieoption wäre. Es handelt sich um einen CGP-Test, der jetzt für alle soliden Tumoren zugelassen ist und somit einen breiteren Zugang zu Biomarker-Tests in der Onkologie ermöglicht.

“Wir freuen uns darauf, unsere weltweite Zusammenarbeit mit Foundation Medicine fortzusetzen, um Krebspatienten einen besseren Zugang zu Biomarker-Tests zu ermöglichen und die richtige Behandlungsoption für sie zu ermitteln”, sagte Robert LaCaze, Leiter der strategischen Geschäftseinheit Onkologie von Bayer.

Vitrakvi mit dem Wirkstoff Larotrectin ist ein Medikament zur Behandlung von bösartigen Tumoren, die durch eine Genmutation verursacht werden. Der Agent blockiert ein Fusionsprotein, das als Treiber fungiert. Dies bedeutet, dass seine Verwendung im Gegensatz zu anderen Krebsmedikamenten nicht auf ein bestimmtes Organ beschränkt ist. Diese Krebsursache ist jedoch recht selten. Nur etwa ein Prozent aller Fälle haben ein Fusionsprotein, an dem eines der drei NTRK-Gene beteiligt ist. Ein molekulargenetischer Test muss verwendet werden, um festzustellen, ob das Mittel in einem bestimmten Fall für einen Patienten geeignet ist. Neben Foundation Medicine arbeitet Bayer auch mit anderen Testanbietern wie ArcherDX und Illumina zusammen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

Der Basisprospekt sowie die endgültigen Geschäftsbedingungen und die grundlegenden Informationsblätter finden Sie hier: JC8A47, JC873N. Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen ** zu dieser Anzeige.

Weitere Neuigkeiten zu Bayer

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.