Donnerstag, 24. Dezember 2020 – La Minute Monocle

BEACHTEN / CHRISTOPHER CERMAK

Gründe, glücklich zu sein

Ich bin einer der Glücklichen: Ich bin letzten Donnerstag von London nach Wien geflogen, um die Ferien mit meiner Familie zu verbringen. Wir sind eine kleine dreiköpfige Familie und bevor österreichische Leser befürchteten, die neue Sorte zu tragen, schützte ich mich vor dem Flug fünf Tage lang und wurde bei der Ankunft getestet, nicht dank der Sicherheit der Wiener Flughafen, der mir bedeutete, dies ohne Sorge zu tun. auf ihrer alten laminierten Karte, auf der London immer noch eher gelb als rot war.

Meine Flucht aus London macht mich sicherlich glücklicher, als viele dieses Weihnachten fühlen werden. Was auch immer Ihre persönliche Situation sein mag, ich schlage vor, dass Sie sich heute von den Nachrichten fernhalten und sich auf ein wenig Selbstheilung konzentrieren. Wenn Sie ein Bestrafungsliebhaber sind und diese Kolumne noch lesen, finden Sie hier einige positive Punkte aus Europas gruseligen Schlagzeilen – ein kleines Maß an guter Laune, wenn wir uns für die Feiertage hocken.

Mehr Koordination: Im Gegensatz zum „Go-it-alone“ -Ansatz im März schienen sich die europäischen Nationen diesmal einig zu sein, dass sie durch Zusammenarbeit mehr erreichen könnten. Die Europäische Kommission gab schnell Richtlinien für EU-Länder heraus, um wichtige Reisen wieder zu eröffnen, vorausgesetzt, die Ankömmlinge stimmen Tests und / oder Quarantänen zu. Selbst Frankreich und Großbritannien haben innerhalb von 48 Stunden eine Vereinbarung getroffen, die Grenzen für Lkw-Fahrer sowie Bahn-, Luft- und Fährpassagiere wieder zu öffnen.

Ein Impfstoff kommt: Die Schlagzeilen hier in Österreich sind mit Informationen gefüllt, dass die europäischen Regulierungsbehörden den Pfizer-Biontech-Impfstoff zugelassen haben, sodass die ersten europaweiten Stöße am Sonntag beginnen können (viele andere Länder haben bereits begonnen). Unsicherheiten und Lieferprobleme gibt es zuhauf, ja, aber nehmen wir uns einen Moment Zeit, um für die Wissenschaft zu Weihnachten dankbar zu sein.

READ  Putin sagt, er sei bereit, Gas zu liefern und über den Gefangenenaustausch zu sprechen – Österreich

Vorteile des Brexit: Es ist der Höhepunkt der Ironie, dass Notfallpläne ohne einen Brexit-Deal wahrscheinlich dazu beigetragen haben, den Schlag einer plötzlichen Grenzschließung zwischen Großbritannien und der EU in dieser Woche zu mildern. Wäre es nicht genauso ironisch, wie es die Verhandlungsführer letztendlich dazu drängt, eine Einigung zu erzielen, um einen Brexit ohne Einigung am 1. Januar zu vermeiden? Das frische Chaos und die Nahrungsmittelknappheit müssen sicherlich beide Parteien davon überzeugen, dass es sich nicht lohnt, einen Fall für … Fisch zu werfen?

Großbritannien und die EU haben sich als fähig erwiesen, zusammenzuarbeiten, wenn es darauf ankommt. Ich hoffe, dass sie diesen guten Willen nutzen können, um vor dem neuen Jahr ein Handelsabkommen abzuschließen. Lesen Sie jetzt unten, um weitere fröhliche Neuigkeiten zu erhalten, bevor Sie sich für die Feiertage abmelden. Fröhliche Weihnachten an alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.