Die 10 legendärsten Momente aus Ivan Reitmans Film

Die 10 legendärsten Momente aus Ivan Reitmans Film

Reitman führte 1978 bei der College-Komödie „Animal House“ keine Regie (diese Auszeichnung geht an John Landis), aber er produzierte den National Lampoon-Favoriten. Der Film folgt einer Burschenschaft von Außenseitern und Verlierern, die auf Schritt und Tritt gegen das Establishment kämpfen und daraufhin ihre Burschenschaft schließen lassen und von Ausweisung bedroht sind. Der Star des Films ist John Belushi, der den nicht so brillanten John Blutarsky oder „Bluto“ spielt. Er ist ein lauter, unhöflicher, alkoholkranker Verrückter, der Akustikgitarren zerschmettert und Kartoffelpüree quer durch die Cafeteria spuckt, der ultimative giftige Verbindungsjunge. Bluto hat jedoch etwas Komisches an sich, dessen Dummheit besonders deutlich wird, als er versucht, die Bruderschaft nach einem besonders schweren Schlag der Verwaltung zu sammeln. „Nichts ist vorbei, bis wir es entschieden haben! War es vorbei, als die Deutschen Pearl Harbor bombardierten?“ schreit er, und obwohl die gebildeteren Studenten verwirrt sind, lassen sie ihn weitermachen, weil „er einen Lauf hat“. Belushis Auftritt ist perfekt und man denkt, Bluto glaubt alles, was er sagt. Auch wenn es Elemente in „Animal House“ gibt, die nicht gut gealtert sind, hat ein Idiot, der sich für ein Genie hält und versucht, eine Rede zu halten, immer noch etwas Lustiges.

READ  Alarmierende Studie: Das Golfstromsystem hinkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert