Coronavirus in Spanien: Krise auf Mallorca - Wurden die Infektionszahlen seit Tagen falsch gemeldet?

Coronavirus in Spanien: Krise auf Mallorca – Wurden die Infektionszahlen seit Tagen falsch gemeldet?

Aufgrund einer lokalen Sperrung ist das öffentliche Leben für Einwohner in vier Bezirken von Palma de Mallorca begrenzt.

  • Für mehrere Stadtteile in Palma de Mallorca wurde eine lokale Sperrung eingeleitet.
  • Über 23.000 Menschen kommen aus der Coronavirus*-Aktivitäten betroffen.
  • Zuletzt standen sie auf Corona*-Nummern in den betroffenen Gebieten – aber laut einem Medienbericht wurden sie tagelang falsch gesendet.

Update vom 12. September, 21:01 Uhr: Aufgrund einer fehlerhaften Übertragung von Corona-Daten von den Balearen an das spanische Gesundheitsministerium in Madrid sind die Infektionszahlen Laut einer Pressemitteilung Tage zu niedrig ausgewiesen. So wurde die Nummer Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen * wegen der Übertragungsfehler mit klar unter 50 obwohl es tatsächlich viel höher war Mallorca Zeitung am Samstag unter Berufung auf Eugenia Carandell, Direktor im Gesundheitsministerium der Balearenberichtet.

Nach Angaben der örtlichen Gesundheitsbehörde ist das Ergebnis eine Zahl 120 bis 170 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Für ganz Spanien wird der Wert derzeit mit ungefähr 113 angegeben.

Die Grenze von 50 ist hierfür ein entscheidendes Kriterium Bundesregierung, eine Region oder ein Land wie Risikobereich um die Überprüfung neu zu klassifizieren oder abzubrechen. Die Balearen mit der beliebten Ferieninsel Mallorca sind seit Mitte August ein Risikobereich und so weiter Auswärtiges Amt warnt davor, dorthin zu reisen, wie im Rest von Spanien (siehe ersten Bericht).

Während der Koronapandemie im Juli am Strand von Palma de Mallorca.

© Jaime Reina / AFP

Während Urlauber am Strand sorglos sind: Mallorca reagiert immer drastischer auf steigende Zahlen

Update vom 11. September 2020, 16:11 Uhr: Mallorca reagiert auf die zunehmende Anzahl von Koronainfektionen. Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez kündigte am Freitag neue Maßnahmen an. Insbesondere geht es darum Schließung von Kinderspielplätzen sowie eine Verbot von Partys, Folk- und Marktfestivals mögen gemeinsames Abendessen. Die neuen Bestimmungen sind für Samstag (12. September) geplant. treten in Kraft und sind zunächst zwei Wochen gültig.

READ  Unruhen nach der Katastrophe in Beirut: Libanesisches Regierungsmitglied tritt zurück - Wirtschaft

Corona Lockdown auf Mallorca, während Urlauber am Strand sind – und Rekordzahlen in Spanien

Erster Bericht vom 10. September 2020: Palma de Mallorca – Aufgrund des Aufstiegs und der Höhe Corona*-Nummern in vier Vierteln Palma de Mallorca – und schockierende Bilder an spanischen Stränden – hat die Balearen Gesundheitsministerium harte Maßnahmen angekündigt. Dies führte zu einer lokalen Sperrung für den größten Teil der Nachbarschaft Sohn Gotleu, Teil von Kann Umhänge, der Norden Die Soledats und Son Canals bestimmt. Das berichtet die Mallorca Zeitung.

Die 23.000 Betroffenen, etwa fünf Prozent der Bevölkerung von Palma, aus der Nachbarschaft dürfen das Gebiet erst am Freitag um 22.00 Uhr verlassen, um zur Arbeit zu gehen, zum Arzt zu gehen, ihre Bildungseinrichtungen zu besuchen oder sich um Menschen zu kümmern. Sorgen, die Pflege brauchen Pass auf dich auf. “

In Palma de Mallorca wurde für vier Quartale eine lokale Sperrung verhängt.

© Clara Margais / dpa

Lokale Koronasperre in Palma de Mallorca: Geschäfte und Bars bleiben geöffnet

Geschäfte, Cafés und Bars mit halber Kapazität bleiben bis 22 Uhr geöffnet, aber der Minister forderte Gómez die Bevölkerung soll “wenn möglich zu Hause bleiben”. Dementsprechend sind Versammlungen von mehr als fünf Personen verboten und die Turnhallen geschlossen.

Nach einer Kugel Welle Spanien und ganz Europa Bereits im März und April 2020 in der Schwebe gehalten, scheint die zweite Welle, die von vielen Experten befürchtet wird, nun in einigen Ländern anzukommen. Von Anfang an Juli Die Zahl steigt in ganz Spanien um fast 11.000 Neuinfektionen wurden erst am 10. September aufgenommen. Das Land hat sich also am registriert Donnerstag der höchste Anstieg an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie.

READ  Sibirische Hitzewelle: Der Klimawandel macht Rekordtemperaturen in der Arktis 600-mal wahrscheinlicher

Corona auf Mallorca (Spanien): Ausbruch in einem Altersheim

Ebenfalls Mallorca wird aktiv von der zweiten Welle beeinflusst. Wie die Mallorca-Zeitung berichtet, sollen sich etwa 170 Haushalte mit dem Virus infiziert haben, und ein neuer Ausbruch in einem Altersheim soll erst am Donnerstag registriert worden sein. Ungefähr 25 Menschen hätten hier positiv auf das Virus getestet, berichtet Diario de Mallorca.

Die zuständige Landesregierung hat am vergangenen Montag beschlossen, Beschränkungen wie lokale Beschränkungen in Stadtteilen und Wohngebieten mit einer hohen Anzahl von Fällen aufzuerlegen Verriegelungen arrangieren. Das war es also Gesundheitsministerium der Balearen befugt, angemessene Bedingungen aufzuerlegen. Zuletzt hat Robert Koch Institut* *Zum Entsetzen vieler Urlauber wurden die Kanarischen Inseln zum Risikogebiet erklärt. Auf Mallorca griff die Polizei jedoch hart ein – manchmal sogar mit Hubschraubern. Ein Land hat bereits eine zweite Sperrung verhängt. (ta) * merkur.de ist Teil des nationalen Ippen-Digital-Editoren-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Jaime Reina / AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.