Wettervorhersage: Verbleibender Sommer in Deutschland - Schüttelfrost - dann ruht alle Hoffnung auf einem Phänomen

Wettervorhersage für 2020: Verbleibender Sommer in Deutschland – Schüttelfrost – dann ruht alle Hoffnung auf einem Phänomen

Ist der Sommer 2020 jetzt vorbei? Die Tage werden kürzer. Nach “Kirsten” fühlt sich alles ziemlich herbstlich an. Die Wettervorhersage für den Rest des Sommers.

  • Des Sommer 2020 ist eigentlich noch nicht vorbei – aber es fühlt sich schon herbstlich an.
  • Aber wann beginnt der Herbst 2020 tatsächlich?
  • Ob es ist Nochmal* verspricht Sommerfreunde in Deutschland.

München – Die Sommer 2020 geht langsam zu Ende. Was das für das Wetter bedeutet, bleibt abzuwarten. Das beginnt für Meteorologen Herbst 2020 – wie jedes Jahr – am 1. September. Um Wetterdaten zu vergleichen und Statistiken zu erstellen, beginnt die meteorologische Saison am Monatsanfang und dauert immer drei volle Monate. Dies gilt für Herbst, Winter, Frühling und Sommer.

Des astronomisch oder Kalender Anfang Herbst hängt vom Sonnenstand ab. Wenn Tag und Nacht gleich sind, beginnt der Kalenderherbst. Das Datum der Tagundnachtgleiche im September ändert sich von Jahr zu Jahr. In Mitteleuropa fällt die Herbst-Tagundnachtgleiche am 22. oder 23. September. Mit dem Wetter und dem Kalender ist es noch ein bisschen gegen Herbstbeginn. Ein Blick in den Kalender zeigt: Es ist noch August – und das klingt immer noch nach viel Sommer- und Grillwetter.

Jahreszeitmeterologischer Startmeterologisches Endeastronomischer Anfangastronomisches Ende
Frühling1. März31. Mai19./20/21. März20. Juni
Sommer-1. Juni31. August21. Juni21./22. September
Herbst1. September30. November22./23. September20.21. Dezember
Winter1. Dezember28. (29). Februar21./22. Dezember19./20. März

Die Aussichten für den Rest des Sommers 2020 könnten besser sein, wahrscheinlich wahr. Sturm niedrig ‘Kerstin„Bringt Herbstgefühle statt Sommergefühle. Vor Hurrikanstöße *, schwere Stürme, Gewitter und starke Regenfälle werden vom deutschen Wetterdienst (DWD) gewarnt. Donnerstag beruhigt sich das Wetter. Der Wind nimmt dann allmählich ab. Aber ist der Sommer schon vorbei? Was sind die Aussichten?

READ  Positive Psychologie: Was die Kraft des Denkens bewirken kann

“Inkonsistent und cooler” wird es am Freitag laut sein DWD-Vorhersage. Aus dem Westen gibt es dichte Wolken mit Schauern. Der nächste niedrige Grat zieht ein und bringt neuen Regen. Der Donner geht weiter. Am Wochenende gibt es im Süden längere und in einigen Gebieten starke Regenfälle. Bei der Samstag Die Temperaturen fallen auf 19 bis 24 Grad. Wo es regnet, wird es merklich kühler – 15 Grad zitternd. Bei der Sonntag es sieht bis jetzt genauso aus. Eine Mischung aus heftigen Schauern und Gewittern. Nur im Osten ist es freundlicher und trockener.

Das Wetter in Deutschland: Dies ist der Ausblick für den Rest des Sommers 2020

Zu Beginn der neuen Woche wird es laut DWD-Wetterexperte vor allem im Südwesten und im hohen Norden zu einer Lockerung kommen. Im Süden der Donau und im Osten Bayerns sind jedoch gelegentlicher Regen und gelegentliche Gewitter zu erwarten. Es gibt auch einzelne Schauer und kurze Gewitter an der Küste. Die Maximalwerte liegen dann bei 17 bis 22 Grad. Im Moment sieht es kaum nach stabilem Sommerwetter im Jahr 2020 aus. Anscheinend sind die warmen Tage vorbei. Es ist Herbst.

Herbst in Deutschland: Der “Indian Summer” kommt im September

Wenn es um den Herbst geht, denken viele Menschen sofort daranAltweibersommerDer Begriff hat jedoch wenig mit alten Frauen zu tun, sondern geht auf das alte deutsche Wort zurück.Molke‘Zurück – das im Internet Ressourcen. Der seltsame Begriff “Indian Summer” soll etwas mit Spinnennetzen zu tun haben. Spinnenfäden sind in der Natur bei gutem Wetter im Herbst zu sehen. Junge Spinnen werden im warmen Wind von den sich drehenden Fäden mitgerissen. Die schwebenden Filamente sind im Hintergrund gut zu sehen. Besonders wenn sich der Tau nachts gebildet hat. Das Wort “alte Frauen” verwandelt sich auch in mythologische Schicksalsgöttinnen, die wissentlich die Fäden des Lebens von Göttern und Menschen bilden, erklärt der DWD auf seiner Website.

READ  Schwerwiegendere Fälle von Covid19 und mehr Todesfälle: "Wir haben wirklich einen stressigen Winter vor uns" - Berlin

“Indian Summer”: Woher kommt der Name?

“Aus meteorologischer Sicht scheint der Begriff Indian Summer nicht frauenfeindlich oder respektlos zu sein”, betont der DWD in seinen Informationen zum Indian Summer. Weil die Amtszeit 1989 vor dem Landgericht Darmstadt endete. Ein 1911 geborener Staatsanwalt war mit dem Begriff “Indian Summer” in den Wetterberichten einverstanden vom deutschen Wetterdienst herabgestuft. Die Frau wollte, dass der Begriff „Spätsommer“ durch Spätsommer oder Spätsommer ersetzt wird. Das Das Gericht wies die Klage ab. Der Begriff würde die Persönlichkeitsrechte älterer Frauen nicht verletzen und die Persönlichkeitsrechte verletzen.

Wetter im August und September: Wann beginnt der deutsche “Indian Summer”?

Der “Indian Summer” ist laut DWD ein ständiger Frühherbst Hoher Druck über MitteleuropaDies ist besonders häufig von Mitte September bis Anfang Oktober. Tagestemperaturen im Sommer und kühle Nächte mit Tau und Nebel. Das Wetterphänomen ist eine sogenannte Wettersingularität wie kalte Schaf- oder Hundetage. Eine typische Wettersituation, die höchstwahrscheinlich immer wieder auftreten wird. Der Indian Summer kann nicht auf ein bestimmtes Datum festgelegt werden. In der zweiten Septemberhälfte fällt in der Regel eine Zeit guten Wetters. Zu Beginn des Herbstes, der am 22. September dieses Jahres fällt. (ml) * Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.