Wen trifft Deutschland neben Rumänien und Island noch?

Wen trifft Deutschland neben Rumänien und Island noch?

Der DFB-Elf muss sich bis zur Weltmeisterschaft 2022 beweisen. Welchen qualifizierenden Gegnern die Mannschaft von Jogi Löw gegenübersteht, wird bei der heutigen Auslosung entschieden. Sie können ihnen hier live folgen.

Die deutsche Nationalmannschaft steht nach dem 6: 0-Debakel gegen Spanien noch unter Beobachtung. Jogi Löw, der hat die DFB-Krise erst vor wenigen Minuten kommentiertmuss sich weiterhin als Nationaltrainer beweisen – auch auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2022.

Denn heute Abend in Zürich werden die Gegner, denen sich das DFB-Team im Qualifying gegenübersieht, per Los gezogen. Deutschland ist im Lotterietopf platziert, könnte aber noch gegen Mannschaften wie Polen, Schweden oder die Schweiz antreten. Ein Duell mit hochkarätigen Spielern wie Weltmeister Frankreich, Europameister Portugal oder England ist dagegen ausgeschlossen.

++ Die Auslosung für die WM-Qualifikationsgruppen im Live-Ticker ++

Gruppe A: Portugal, Serbien, Irland, Luxemburg, Aserbaidschan

Gruppe B: Spanien, Schweden, Griechenland, Georgien, Kosovo

Gruppe C: Italien, Schweiz, Nordirland, Bulgarien,

Gruppe D: Frankreich, Ukraine, Finnland, Bosnien und Herzegowina,

Gruppe E: Belgien, Wales, Tschechische Republik, Weißrussland,

Gruppe F: Dänemark, Österreich, Schottland, Israel,

Gruppe G: Niederlande, Türkei, Norwegen, Montenegro,

Gruppe H: Kroatien, Slowakei, Russland, Slowenien,

Gruppe I: England, Polen, Ungarn, Albanien,

Gruppe J: Deutschland, Rumänien, Island, Nordmakedonien,

18:22 Uhr: Und jetzt beginnt die Auslosung.

Ein Überblick über die Lotterietöpfe für die Ziehung:

Topf 1: Belgien, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, Dänemark, Deutschland und die Niederlande

Topf 2: Schweiz, Wales, Polen, Schweden, Österreich, Ukraine, Serbien, Türkei, Slowakei und Rumänien

Topf 3: Russland, Ungarn, Republik Irland, Tschechische Republik, Norwegen, Nordirland, Island, Schottland, Griechenland und Finnland

READ  Serena setzt ihren Weg fort, Andreescus Rückkehr wird unterbrochen, als Kvitova fällt, Sports News

Topf 4: Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmakedonien, Albanien, Bulgarien, Israel, Weißrussland, Georgien und Luxemburg

Topf 5: Armenien, Zypern, Färöer, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland und Andorra

Topf 6: Malta, Moldawien, Liechtenstein, Gibraltar und San Marino

18:20 Uhr: Nun wird in einem Film die Art der Auslosung der “European Qualifiers”, wie sie offiziell genannt wird, erklärt. Insgesamt 55 Teams sind in den sechs Töpfen. Zuerst werden die Teams aus Pot 1 und schließlich aus Pot 6 gezogen. Am Ende gibt es fünf Sechsergruppen und fünf Fünfergruppen.

18:15 Uhr: Es werden emotionale Bilder der letzten Weltmeisterschaft 2018 in Russland aufgenommen. Für die deutsche Mannschaft endete das Turnier in der Vorrunde.

18:10 Uhr: Noch einmal zur Klassifizierung: Deutschland wird wahrscheinlich eine Sechsergruppe bekommen. Einen guten Überblick über das Länderspieljahr 2021 finden Sie im folgenden Eintrag:

18:05 Uhr: Nachdem Daniele De Rossi, Weltmeister von 2006 mit Italien, und Rafael van der Vaart, Finalist mit den Niederlanden von 2010, einen Clip mit Szenen aus früheren Weltmeisterschaften abgespielt haben, betreten sie nun die Bühne. Beide sprechen zunächst von Diego Maradona, der kürzlich im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

18 Uhr: Und es beginnt in Zürich. Cristina Gullón begrüßt das Publikum.

17:55 Uhr: Willkommen zur Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen. Es beginnt in wenigen Minuten in Zürich. Wen wird die deutsche Mannschaft auf dem Weg zur Winter-Weltmeisterschaft in Katar treffen?

Ein Überblick über die Lotterietöpfe für die Ziehung:

Topf 1: Belgien, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, Dänemark, Deutschland und die Niederlande

Topf 2: Schweiz, Wales, Polen, Schweden, Österreich, Ukraine, Serbien, Türkei, Slowakei und Rumänien

READ  FC Bayern München: Hat der FCB bereits den nächsten Transfer angekündigt?

Topf 3: Russland, Ungarn, Republik Irland, Tschechische Republik, Norwegen, Nordirland, Island, Schottland, Griechenland und Finnland

Topf 4: Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmakedonien, Albanien, Bulgarien, Israel, Weißrussland, Georgien und Luxemburg

Topf 5: Armenien, Zypern, Färöer, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland und Andorra

Topf 6: Malta, Moldawien, Liechtenstein, Gibraltar und San Marino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.