So wurde S04 ein Abstiegskandidat

So wurde S04 ein Abstiegskandidat

Die Royal Blues sind der Chaosclub der Bundesliga und derzeit in keinem Bereich erstklassig. Aber der Niedergang war schon seit einiger Zeit am Horizont. Der Überblick.

Kein Bundesliga-Verein versinkt derzeit in einem solchen Chaos FC Schalke 04: Auf Platz 18 in 24 Bundesligaspielen ohne Sieg. In der Kabine rumpelt es. Die Managementetage gibt auch ein unglückliches Bild. Die bittere Wahrheit: Schalke ist in der Saison 2020/21 ein Abstiegskandidat.

Aber der Rückgang war schon lange erkennbar. Die Chronik des Scheiterns in Gelsenkirchen auf einen Blick:

►Saison 2018/19: Eine verheerende Sommerpause für S04 – denn Leon Goretzka (kostenloser Transfer zu Bayern), Max Meyer (kostenloser Transfer zu Crystal Palace), Benedikt Höwedes (für fünf Millionen Euro nach Lok Moskau) und Thilo Kehrer (für 37 Millionen Euro zu PSG) verließen die Verein. Sebastian Rudy (für 16 Millionen von FC Bayern), Suat Serdar (für 11 Millionen von Mainz 05), Omar Mascarell (für zehn Millionen von Real Madrid) und Rabbi Matondo (für neun Millionen von Manchester City) ersetzen sie. .

►29. September 2018: Nach dem zweiten Platz im Vorjahr unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco hatte Schalke einen Katastrophenstart. Erst am sechsten Spieltag erzielte S04 seinen ersten Saisonsieg, die ersten fünf Spiele gingen verloren.

►22. Dezember 2018: Schalke beendete die erste Saisonhälfte auf dem 14. Platz.

►23. Februar 2019: Der letztendlich weitgehend unglückliche Sportdirektor Christian Heidel tritt zurück – ironischerweise direkt nach einer 0: 3-Niederlage bei seinem Ex-Klub Mainz. In Heidels Amtszeit seit 2016 fällt auch Sead Kolasinacs Abgang (2018 zu Arsenal) kostenlos aus.

►5. März 2019: Jochen Schneider übernimmt frühzeitig die Position des Sportdirektors von Heidel.

►12. März 2019: S04 geht im Rückspiel des Achtelfinals der Champions League in Manchester City mit 7: 0 verloren.

►14. März 2019: Schalke entlässt Trainer Domenico Tedesco. Die Vereinslegenden Huub Stevens und Mike Büskens werden bis zum Ende der Saison gemeinsam die Leitung übernehmen.

Am Ende Pech: Domenico Tedesco musste früh nach Schalke. (Quelle: Imago-Bilder)

9. Mai 2019: David Wagner ist der neue Schalke-Trainer. Dies wird vom Royal Blues angekündigt, nachdem der 47-Jährige zuvor eine Verpflichtung gemeldet hatte. Wagner übernimmt für die Saison 2019/20, hatte zuvor in England für Aufsehen gesorgt, als er 2017 mit Huddersfield Town sensationell in die Premier League aufstieg.

READ  Marko widerspricht McLaren Boss behauptet, Verstappen werde Mercedes F1 beitreten

►18. Mai 2019: Nur zwei Siege aus den letzten zehn Pflichtspielen der Saison – Schalke beendete die Saison 2018/19 auf dem 14. Platz. Es ist mit Abstand die schlechteste Bilanz seit 2011, als die Bergleute unter Felix Magath und später Ralf Rangnick ebenfalls nur den 14. Platz belegten.

Hoffnungsträger: David Wagner bei der Präsentation auf Schalke im Juni 2019 (Quelle: imago images)Hoffnungsträger: David Wagner bei der Präsentation auf Schalke im Juni 2019 (Quelle: imago images)

►1. August 2019: Beim „Handwerkstag“ in Paderborn hatte Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies einen bedeutenden Ausfall: Er fand die Finanzierung von Kraftwerken in Afrika sinnvoll, sagte Tönnies in einer Rede – und fuhr fort: „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und Sie würden aufhören, Kinder zu zeugen, wenn es dunkel ist. “Infolge des Rassismus-Skandals wird der langjährige Clubchef auch innerhalb seines eigenen Clubs scharf kritisiert.

►6. August 2019: Tönnies gibt bekannt, dass seine Ämter im Verein für drei Monate gesperrt werden. Zuvor hatte der Schalke Honorary Council nach einer mehrstündigen Sitzung angekündigt, “dass der Vorwurf des Rassismus gegen den Vorsitzenden der S04, Clemens Tönnies, unbegründet ist”. Der Unternehmer habe jedoch “gegen das in den Statuten und im Leitbild des Vereins verankerte Diskriminierungsverbot verstoßen”. Auch hier wird die Inkonsistenz der Beteiligten kritisiert.

Clemens Tönnies: Die Aussagen des Schalke-Aufsichtsrats sorgen im Revierklub nach wie vor für Aufsehen.  (Quelle: imago images / RHR photo)Clemens Tönnies: Die Aussagen des Schalke-Aufsichtsrats sorgen im Revierklub nach wie vor für Aufsehen. (Quelle: RHR-Foto / imago Bilder)

►Saison 2019/20: Schalke leiht Ralf Fährmann (zuerst nach Norwich City, dann nach Brann / Norwegen), Rudy (zurück nach Hoffenheim) und Mark Uth (zum 1. FC Köln), die einst als Hoffnungsträger eingesetzt wurden. Darüber hinaus ging Breel Embolo, der 2016 für 26,5 Millionen Euro aus Basel gebracht wurde, für nur elf Millionen nach Borussia Mönchengladbach.

28. September 2019: Vier Siege aus den ersten sechs Spielen, zuletzt ein 3: 1 bei RB Leipzig – Schalke hat die Saison gut unter Wagner begonnen und liegt vorübergehend auf dem vierten Platz.

READ  Österreich plant, Restaurants und Hotels bis Mitte Mai wieder zu eröffnen

►15. Dezember 2019: Der 1: 0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am 15. Spieltag wird von a brutales Foul überschattet von Schalke-Torhüter Alexander Nübel an SGE-Mittelfeldspieler Mijat Gacinovic. Der von den Bayern umworbene U21-Nationaltorhüter fliegt nach seinem Kung-Fu-Tritt rot vom Platz. Nübel wird später für das Foul für vier Spiele gesperrt.

►21. Dezember 2019: Schalke beendete die erste Saisonhälfte auf dem sechsten Platz und lag damit weit über den Erwartungen.

►22. Dezember 2019: Mehrere Medien berichten einstimmig: Alexander Nübel wechselt für die Saison 2020/21 zu FC Bayern München. Der Übertragung gingen monatelange Spekulationen voraus. Experten kritisieren den jungen Torhüter für die Entscheidung, in München nur auf der Bank zu sitzen. “Ab sofort tauscht ein junger, ehrgeiziger und äußerst talentierter Torhüter die Kapitänsbinde, den regulären Platz in einem großen Verein und die Liebe der Fans gegen eine Reserverolle”, schreibt Lothar Matthäus. Am 4. Januar 2020 bestätigte der FC Bayern das Engagement.

►4. Februar 2020: Schalke gewinnt im Achtelfinale des DFB-Pokals mit 3: 2 gegen Hertha BSC. Der Sieg wird jedoch von rassistischen Beleidigungen von Schalke-Fans gegen Hertha-Verteidiger Jordan Torunarigha überschattet. Auch der DFB verurteilt den Verein 50.000 Euro Geldstrafe.

►29. Februar 2020: Die Diskussion über Nübel, die infolge der festen Änderung entstand, eskalierte. Schalke verliert am 24. Spieltag beim 1. FC Köln mit 0: 3. Es ist das sechste Spiel in Folge ohne Sieg, und Nübel sieht seit seiner Rückkehr von der roten Karte unglücklich aus. Wagner ersetzt ihn ab dem nächsten Spiel durch Markus Schubert.

►30. Mai 2020: Nachdem Schubert in seinen Auftritten nicht überzeugen konnte, wechselte Wagner vor dem Spiel gegen Werder Bremen am 29. Spieltag, der in den letzten Spielen der Saison im Tor sein wird, zu Nübel zurück.

Unglücklicher Abschied von Schalke: Alexander Nübel machte nicht immer eine gute Figur.  (Quelle: Imago-Bilder)Unglücklicher Abschied von Schalke: Alexander Nübel hat nicht immer eine gute Figur gemacht. (Quelle: Imago-Bilder)

►3. Juni 2020: Schalke ist jetzt auf den zehnten Platz gerutscht und hat zehn Pflichtspiele ohne Sieg verbracht. Es gibt auch einen Sturm der Empörung, wenn der Verein verlangt, dass Fans, die im Rahmen der Ghost Games eine Rückerstattung des Tickets beantragen, einen sogenannten Härtefallantrag ausfüllen. “Das war ein Kapital-Eigentor. Ein unglaublicher Fehler”gibt Sportdirektor Schneider zu.

READ  Schalke gewann das Freundschaftsspiel gegen Aris Thessaloniki dank Kutucu und Fährmann

►27. Juni 2020: Am Ende der Saison erhielt S04 beim SC Freiburg einen satten 4: 0-Erfolg. 16 Spiele ohne Sieg – neuer Vereinsrekord. Im Finaltisch liegt Schalke mit 39 Punkten auf wundersame Weise immer noch auf dem zwölften Platz – nur neun davon wurden in der zweiten Saisonhälfte gewonnen.

30. Juni 2020: Tönnies erklärt seinen sofortigen Rücktritt von allen Büros auf Schalke. Der Unternehmer hatte zuvor in seinen Schlachthöfen Koronaausbrüche gehabt

►1. Juli 2020: Mitten in der Sportkrise erklärt sich das Schalke-Management. “Wir werden mit unserem Trainerteam weitermachen”betont Sportdirektor Schneider und drückt sein Vertrauen in Wagner aus. Der Trainer selbst erklärt den Abwärtstrend: “Ich bin dafür verantwortlich.”

►28. Juli 2020: Der Verein gerät in der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt eine Garantie für den Verein. Schalke beendete das Geschäftsjahr 2019 mit Verbindlichkeiten in Höhe von 197 Millionen Euro. Zu Beginn der Corona-Krise sprach Schalke-Vorstandsmitglied Alexander Jobst von einer “potenziell existenzbedrohenden” Situation auf Schalke.

►Saison 2020/21: Die Ereignisse werden auf Schalke übertragen.

►18. September 2020: Zu Beginn der Saison wird das Schalke-Team vom FC Bayern demontiert – beim 8: 0 in München teilt sich das Team in seine Komponenten auf.

►27. September 2020: Einen Tag nach dem 1: 3 am zweiten Spieltag gegen Werder Bremen schoss Schalke-Trainer David Wagner. Manuel Baum wird drei Tage später als sein Nachfolger vorgestellt.

►23. November 2020: Nach der 0: 2-Niederlage am achten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg war Schalke nun in 24 Bundesligaspielen ohne Sieg. Laut einem Bericht von “Bild” werden Co-Trainer Naldo und Stürmer Vedad Ibisevic am Tag nach dem Spiel am Ersatztraining teilnehmen komm zusammen.

►24. November 2020: Personalabrechnung bei S04: Schalke wirft Vedad Ibisevic Aus, gesperrte Mittelfeldspieler Amine Harit und Nabil Bentaleb. Auch Technologiedirektor Michael Reschke muss gehen.

Und die Unruhen auf Schalke bleiben bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.