Snack-Rückruf bei Lidl: Kunden sollten keine Frühstücksprodukte essen

Snack-Rückruf bei Lidl: Kunden sollten keine Frühstücksprodukte essen

Rückruf an Lidl: Der Discounter warnt seine Kunden derzeit vor einem Frühstückssnack. Eine giftige Substanz kann die Gesundheit gefährden.

Dortmund – Derzeit warnt Lidl vor einem Produkt, das beim Discounter zum Verkauf stand. Der Hersteller von einem Snacks ruft derzeit mehrere Chargen zurück – es existiert Achtung für die Gesundheit.

DiscounterLidl
HauptquartierNeckarslum
GründerJosef Schwarz

Rückruf bei Lidl: Snack wurde in drei Bundesländern verkauft – Warnung vor giftigen Substanzen

Das betroffene Produkt ist “Sondey Granola Bites, 90 g„Vom niederländischen Hersteller Süßwaren Merba BV Dies ist ein sogenannter Müslisnack. Das Produkt war bei Lidl Deutschland verkaufte in folgenden Bundesländern: Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Rückruf: Lidl rät vom Verbrauch ab – Kunden können das Produkt zurückgeben

Lidl hat die betroffenen Produkte bereits aus dem entfernt Verkauf genommen. Wer jedoch in letzter Zeit Snack beim Discounter gekauft, sollte nochmal sehr genau hinschauen. Des erinnern Die folgenden Sorten, Mindesthaltbarkeitsdatum und Chargennummern, sind betroffen:

  • Sondey Müsli beißt Kokosnussschokolade | 10-06-2021 | L2016206
  • Sondey Müsli beißt Kokosnussschokolade | 08-07-2021 | L2019006
  • Sondey Müsli beißt Kokosnussschokolade | 05-08-2021 | L2021806
  • Sondey Müsli beißt Haselnuss | 09-06-2021 | L2016106
  • Sondey Müsli beißt Haselnuss | 08-07-2021 | L2019106
  • Sondey Müsli beißt Haselnuss | 05-08-2021 | L2021806
  • Sondey Müsli beißt Blaubeere | 09-06-2021 | L2016106
  • Sondey Müsli beißt Blaubeere | 05-08-2021 | L2021806

VerbraucherJeder, der ein Produkt mit den oben genannten Daten in seinem Schrank hat, sollte es nicht essen. Müslisnacks von der erinnern kann bei jedem betroffen sein Lidl kann zurückgegeben werden – der Kaufpreis wird dem Kunden erstattet, eine Quittung ist nicht erforderlich. Ebenfalls wa.de hat über den Lidl-Rückruf berichtet.

READ  Aldi Rückruf: Gift im Snack vom Discounter gefunden - Produkt sehr gefährlich

Der Discounter Lidl ist derzeit anderswo in den Schlagzeilen. Ein Dokumentarfilm zeigt, wie das Unternehmen mit kleinen Tricks Geld aus den Taschen der Kunden zieht.

Rückruf: Lidl warnt vor dem Verzehr der betroffenen Produkte.

© Lidl

Lidl-Rückruf: Verbotene Substanzen sind ein häufiger Grund für Rückrufe

Grund für die Rückruf an Lidl: Nach Angaben des Herstellers kann nicht ausgeschlossen werden, dass die “Sondey Granola Bites, 90 g„Enthaltene Sesamsamen sind mit Ethylenoxid kontaminiert. In der Tat ist dies oft ein Grund dafür Rückrufe.

Das Problem mit Ethylenoxid und der Grund für die Rückrufe: Die Verwendung des Stoffes ist im Lebensmittelsektor seit 1981 verboten. Ethylenoxid gilt als giftig und verursacht laut Institut für Arbeitssicherheit Kopfschmerzen, Schwindel und andere Symptome – zumindest wenn Sie in direkten Kontakt mit der Substanz kommen.

Video: Warum gibt es immer mehr Rückrufe?

Aber auch wenn das so ist Pestizide nur als Rückstand auf einem Essen auftritt, ist es nicht harmlos. Das Geschenk wird vermutet krebserregend zu sein, wenn es durch Nahrung konsumiert wird (weiter Nachrichten über Rückrufe und Warnungen bei RUHR24.de).

Lidl in einem gestresst Botschaftdas davon erinnern nur das Produkt “Sondey Granola Bites, 90 g“des Herstellers Süßwaren Merba BV befasst sich mit den oben genannten Daten. Weitere Produkte des Herstellers enthalten in Lidl kann ohne zu zögern konsumiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.