SCHNELLSTE NAKAGAMI TAG 1 IN ÖSTERREICH

Von Dan McCarthy

Takaaki Nakagami beendete den ersten Tag des Steiermark-Grand-Prix-Wochenendes an der Spitze der Zeitenliste, nachdem er im ersten Trockentraining die schnellste Zeit gefahren war.

Es waren zwei halbe Tage, mit 1 Trockentraining und 2 Training auf einer nassen Red Bull Ring-Strecke in Österreich.

Trotz der kurzen Länge der österreichischen Strecke gab es einen großen Abstand im Feld, selbst in Training 1 betrug der Abstand zwischen Nakagami und dem Australier Jack Miller auf Platz 10. 1.022, groß genug für eine MotoGP-Session.

LCR-Honda-Fahrer Nakagami beendete das erste Training mit der schnellsten Zeit von 1:23,805 Minuten.

Titelverteidiger Joan Mir lag innerhalb eines Zehntels, der Suzuki Werksfahrer beendete die Session 0,076 Sekunden langsamer als der Japaner.

Hinter Mir gab es einen Rückstand von 0,302 Sekunden auf den dritten, den offiziellen Aprilia-Fahrer Aleix Espargaro. Alex Rins platzierte zwei Suzuki in den Top 5 und wurde Vierter.

Als nächstes folgten zwei Werks-Hondas, Pol Espargaro wurde Fünfter vor seinem achtmaligen Motorrad-Weltmeister-Teamkollegen Marc Marquez.

Als nächstes kommen die Yamaha-Werksfahrer, mit Maverick Vinales Siebter und seinem Teamkollegen Fabio Quartararo, dem Tabellenführer, knapp dahinter auf Rang acht.

Quartararos engster Ligarivale und französischer Landsmann Johann Zarco fuhr die gleiche Zeit wie er, beide 0,775 Sekunden langsamer als Nakagami.

Überraschenderweise belegte Zarco auf einer Strecke, die als geeigneter Kurs für Ducati gilt, den neunten Platz als höchste der roten italienischen Maschinen, während sein Werkskollege Miller mit der Marke Ducati die Top 10 vervollständigte.

Dani Pedrosa beeindruckt mit Wildcard-Return - Bild: Motorsport Images

Dani Pedrosa beeindruckt mit Wildcard-Return – Bild: Motorsport Images

Als KTM-Wildcard zurückgekehrt, beeindruckte Dani Pedrosa und beendete den Tag als Elfter vor Meisterschaftsanwärter Francesco Bagnaia.

Weniger als 24 Stunden nachdem er seinen Rücktritt vom Sport am Ende der Saison bekannt gegeben hatte, beendete Valentino Rossi das Training 1 auf dem 16. Platz.

“The Doctor” beendete einen Platz hinter Miguel Oliveira, der in Kurve 3 eine langsame Geschwindigkeit erlitt, Oliveira war verletzt und entschied sich, nicht an Training 2 teilzunehmen.

In Training 1 waren alle schneller, obwohl die Strecke während des Trainings 2 austrocknete, war sie nicht trocken genug, um eine schnellere Zeit zu fahren.

Aprilia-Fahrer Lorenzo Savadori hofft, dass das nasse Wetter anhält, da er die Zeitenlisten eindrucksvoll dominiert und einmal mehr seine Fähigkeiten bei nassem Wetter unter Beweis gestellt hat.

Zarco war mit 0,154 Sekunden Rückstand Zweiter, Mir, Bagnaia und Aleix Espargaro waren die einzigen Fahrer innerhalb einer Sekunde hinter Savadori. Rins war der Zweitbeste vor Alex Marquez.

Nach einem Sturz im ersten Training stürzte Iker Lecuona zu Beginn des zweiten Trainings in der ersten Kurve, er lief gut und beendete den Tag auf dem achten Platz vor Vinales und Marc Marquez.

Miller war der erste, der in den späteren Phasen der Session Slicks probierte, es zahlte sich nicht aus, da er kurz vor Quartararo den 14. Platz belegte.

Rossi beendete die nasse Session als Letzter der 22 Fahrer, er lag eine Zeit hinter seinem Ersatz-Teamkollegen Cal Crutchlow und Wildcard Pedrosa.

Das Qualifying findet heute Abend um 22:05 Uhr AEST statt und kann auf Fox Sports 506 angesehen werden.

Weitere Informationen zu den neuesten MotoGP-Neuigkeiten finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Auto Action. Folgen Sie uns auch in den sozialen Medien Facebook, Twitter, Instagram oder unseren wöchentlichen E-Mail-Newsletter für die neuesten Updates zwischen den Ausgaben.

Aktuelle Geschichten

array (
  0 => 
  WP_Term::__set_state(array(
     'term_id' => 3,
     'name' => 'Homepage',
     'slug' => 'homepage',
     'term_group' => 0,
     'term_taxonomy_id' => 3,
     'taxonomy' => 'category',
     'description' => '',
     'parent' => 0,
     'count' => 39,
     'filter' => 'raw',
     'cat_ID' => 3,
     'category_count' => 39,
     'category_description' => '',
     'cat_name' => 'Homepage',
     'category_nicename' => 'homepage',
     'category_parent' => 0,
  )),
  1 => 
  WP_Term::__set_state(array(
     'term_id' => 11,
     'name' => 'Latest News',
     'slug' => 'latest-news',
     'term_group' => 0,
     'term_taxonomy_id' => 11,
     'taxonomy' => 'category',
     'description' => '',
     'parent' => 0,
     'count' => 6549,
     'filter' => 'raw',
     'cat_ID' => 11,
     'category_count' => 6549,
     'category_description' => '',
     'cat_name' => 'Latest News',
     'category_nicename' => 'latest-news',
     'category_parent' => 0,
  )),
  2 => 
  WP_Term::__set_state(array(
     'term_id' => 1531,
     'name' => 'MotoGP',
     'slug' => 'motogp',
     'term_group' => 0,
     'term_taxonomy_id' => 1531,
     'taxonomy' => 'category',
     'description' => '',
     'parent' => 660,
     'count' => 167,
     'filter' => 'raw',
     'cat_ID' => 1531,
     'category_count' => 167,
     'category_description' => '',
     'cat_name' => 'MotoGP',
     'category_nicename' => 'motogp',
     'category_parent' => 660,
  )),
)

READ  Euro 2020: Phillips 83km, Ronaldos Rekorde und Pedris Pässe - die besten Statistiken des Sommers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.