Sam Bennett und Ryan Mullen verpassen dramatisch die Auswahl für die Tour de France

Sam Bennett und Ryan Mullen verpassen dramatisch die Auswahl für die Tour de France

Sowohl Sam Bennett als auch Ryan Mullen verpassten die Auswahl für die diesjährige Tour de France.

Das deutsche Traditionsteam Bora-Hansgrohe gab seinen Tour-Kader über soziale Medien bekannt, und die Fans werden voraussichtlich den Podcast des Teams anhören, um herauszufinden, wer im Kader ist.

Mit einem starken Schwerpunkt auf deutschen und österreichischen Fahrern war diesmal kein Platz für das irische Duo, da sich das Team eher auf den Gesamtsieg als auf Etappensiege konzentrieren wollte.

Zum Team gehören der neue deutsche Meister Nils Pollitt und seine Landsleute Max Schachmann und Lenny Kemna sowie drei Österreicher, Marco Haller, Patrick Konrad und der jüngste österreichische Meister im Straßenrennen Felix Grobshartner.

Bei nur noch zwei verbleibenden Plätzen im Team belegen die letzten Plätze der Niederländer Danny van Poppel und der russische Teamchef Alexandre Vlasov – bereits in diesem Jahr Sieger der Tours de Romandie und Valence.

„Das ist nie eine leichte Entscheidung“, sagte Team-Sportdirektor Rolf Aldag. „Die Stärke des Kaders ist so stark, dass wir leicht 10 oder 12 Jungs hätten auswählen können. Die Jungs, die Bora Hansgrohe vertreten, haben es meiner Meinung nach wegen ihrer Form und dem, was sie in diesem Jahr bereits bewiesen haben, verdient. Wir haben uns sehr gut geschlagen.“ bei Etappenrennen im Allgemeinen, nicht nur beim Giro, sondern wir haben auch die Tour of Valencia gewonnen, wir haben die Tour of Catalonia gewonnen, und ich denke, das ist ein Hinweis darauf, das Team in diese Richtung zu führen. Lassen Sie uns tun, was wir tun müssen, um zu werden ein GC-Team.

READ  Schalke 04: Anscheinend ist der Schalke-Spieler an Covid-19 erkrankt

Wenn man sich auf den Gesamtsieg bei der Tour konzentriert, sind Bennett und Mullen enttäuscht, die auf den flacheren Etappen dieser Tour zumindest einen Etappensieg angestrebt hätten, wobei van Poppel der einzige Nichtkletterer war, der die Auswahl traf.

Sofern bis zum Start am Freitag in Kopenhagen nichts Unwahrscheinliches passiert, wird es bei der diesjährigen Tour de France nun keine irischen Fahrer mehr geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.