Olympia-Judo: Herzschmerz für Fletcher gegen Österreich

Olympia-Judo: Herzschmerz für Fletcher gegen Österreich

6 Aufrufe insgesamt, 6 Aufrufe heute

Irlands Megan Fletcher hat heute Morgen bei ihren ersten Olympischen Spielen eine Niederlage erlitten und nur knapp gegen Österreich verloren

Judo ist eine Kampfsportart zwischen zwei Gegnern, die ihren Ursprung in Japan hat und das Wort wörtlich “der sanfte Weg” bedeutet.

Ziel des Judo ist es, einen Gegner zu Boden zu werfen oder zu Fall zu bringen oder ihn mit einem Blockgriff zu bezwingen oder ihn mit einem Gelenkschloss oder einer Strangulation zur Unterwerfung zu zwingen.

Die irische Judoka Megan Fletcher wurde spät in der ersten Runde der Frauen geschlagen – 70 kg heute Morgen. Es war ein Rückkampf um die Bronzemedaille bei der WM vor sechs Wochen, als sie auf die Österreicherin Michaela Polleres traf.

Fletcher zeigte beeindruckendes Können und Entschlossenheit gegen die Österreicherin Michaela Polleres, verlor aber in den letzten drei Sekunden gegen Waza-Ari (die zweithöchste Punktzahl im Judo).

Beide Judokas wurden in den ersten 46 Sekunden des Spiels von Shido bestraft, Fletcher sammelte eine Sekunde nahe der Dreieinhalb-Marke.

Als der Druck zunahm, schloss Fletcher die Lücke und Polleres führte einen Ushiro-Gosh aus, eine Waza-Technik, bei der der Gegner in einer Bärenumarmung gepackt, hochgehoben und auf die Matte geworfen wird, um einen 1s1 – 0s2-Sieg zu erzielen. für den Österreicher.

„Es war immer ein sehr harter Wettbewerb“, sagte Fletcher hinterher.

„Während unserer gesamten Karriere hatten wir Eins-gegen-Eins-Kämpfe. Man muss in der bestmöglichen Position sein, jemand muss gewinnen und jemand muss verlieren. Heute sollte es nicht sein.

„Ich hatte eine tolle Karriere. Ich bin sehr stolz auf mich. Es ist großartig für unsere Familie, zwei Olympioniken zu haben. Es war wirklich schwer, Ben in Rio zuzusehen, wenn ich es nicht selbst gemacht habe. Ich bin sehr stolz auf ihn und werde ihn bei seinem nächsten Wettkampf anfeuern“, ergänzt Fletcher.

READ  Ex-FC Bayern-Profi Höjbjerg wechselt nach Tottenham - Southampton erhält Walker-Peters + 3,3 Millionen

Das letzte irische Judo steht morgen auf der Matte, denn Benjamin Fletcher, Megans Bruder, trifft im Achtelfinale auf Usbekistan Mukhammadkarim Khurramov.

LiveScores jetzt auf IrishScores.com verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.