Neue Jazzklänge |  die Pekinesen

Neue Jazzklänge | die Pekinesen

Wuhuama ist eine FUSION-Gruppe (Jazz-Fusion), die sich aus vier internationalen Spitzenmusikern des Hollywood Musician Institute (Los Angeles Conservatory of Music) zusammensetzt. Im ersten Halbjahr 2019 hat das beste Aufnahmeteam der USA erstklassige Jazz-Fusion aufgenommen. Das Album “Timeline” und 29 Stationen auf der nationalen Tour.

Sängerin Shi Muchen, geboren im November 1998; studierte im Alter von 5 Jahren Klavier. In der Grundschule studierte er 5 Jahre lang bei dem berühmten Dirigenten Yang Hongnian. Während dieser Zeit nahm er am Great People’s Palace, der Zhongshan Concert Hall, der Shanghai Concert Hall usw. teil. Er begann im Alter von 13 Jahren mit dem Komponieren und hat Hunderte von Songs komponiert.

2013 studierte er an der Abteilung für Vokalmusik und Bel Canto des Lycée, das dem Conservatory of Music of China angegliedert ist. Während der Schulzeit vertrat er die Schule auf dem zweiten Platz in der beliebten Gruppe des Peacock Cup-Wettbewerbs. Derzeit studiert er in der Gesangsabteilung des MI Musicians Institute (Musicians Institute) in den USA.

Im Mai 2017 wurde der experimentelle Track “Again” in Zusammenarbeit mit dem österreichischen DJ Umpire von Circus Records aufgenommen, einer britischen elektronischen Plattenfirma, die von Flux Pavilion und Doctor P gegründet wurde. Im selben Jahr produzierte er den Song “Maybe” für Sänger Huang Xiaoyun und wurde 2018 als Zwischenspiel im nationalen Film “Please Give Me Your Life” verwendet; veröffentlichte im März 2019 seine Solo-Single “Rainbow”; erhielt das Central Drama im April 2020 Das College lud Manuskripte ein, das anti-epidemische Lied “Light” zu komponieren und zu produzieren, das vom chinesischen Opernstudenten Yang Tianrui gesungen und auf der offiziellen Website der Chinesischen Föderation der literarischen und künstlerischen Kreise veröffentlicht wurde; Juli produzierte den Schlusssong für den feministischen Kurzfilm “Hair Bun” mit japanischem Thema zur Kunstgeschichte, der vom japanischen Konsulat “Flower” investiert wurde.

READ  Abou-Chaker: Bushido sagt über Geschäftsabschlüsse aus - Panorama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.