Formel 1: Bottas holt sich Hamiltons Nürburgring-Pole – Formel 1

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton startet auf der Jagd nach dem Schumacher-Rekord vom zweiten Platz. Der britische Mercedes-Fahrer musste sich bei der Qualifikation für den Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring gegen seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) geschlagen geben. Dritter wurde Max Verstappen (Niederlande) im Red Bull.

“Ich bin sicher, ich hätte hier und da ein Zehntel bekommen können”Weltcup-Führer Hamilton sagte. Sein größter Rivale Bottas erklärte: “Das war die Runde, die ich brauchte.”

Vettel kurz nach dem dritten Quartal

Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) belegte im Ferrari den elften Platz und verpasste im elften Rennen der Saison in seinem Heim-Grand-Prix zum achten Mal das dritte und letzte Qualifikationssegment.

Nico Hülkenberg feierte ein weiteres spontanes Comeback. De Emmericher ersetzte kurzfristig den kranken kanadischen Lance Stroll am Racing Point. Der 33-jährige Rheinländer belegte den 20. und letzten Platz, ohne einen Meter für das Qualifying zu laufen. Er verpasste weniger als eine halbe Sekunde, um das zweite Qualifikationssegment zu erreichen.

Hamilton für die nächste Platte

Wenn Hamilton am Sonntag das Rennen gewinnt, wird er mit 91 Siegen den Rekord von Michael Schumacher aufstellen. Der 35-jährige Hamilton hat am Samstag die 97. Pole Position seiner Formel-1-Karriere knapp verpasst, in dieser Kategorie ist er bei weitem die Nummer eins.

Auf dem Nürburgring belegte Hamilton nur einmal den ersten Platz: vor sieben Jahren, als die Formel 1 zuletzt in der Eifel anhielt. Mercedes bleibt in diesem Jahr im Qualifying ungeschlagen. Bottas ist zum 14. Mal in seiner Karriere führend und in dieser Saison holte er zum dritten Mal die Pole.

READ  Liverpool will Bayern München Mittelfeldspieler Thiago

Bottas auch am schnellsten im Training

Der Finn Bottas liegt im Formel-1-Finaltraining an der Spitze Hauptpreis Die Eifel fuhr die schnellste Zeit. Der Mercedes-Fahrer (1: 26,225 Minuten) verwies seinen Teamkollegen und Weltmeister Hamilton (+0,136 Sekunden) in der einzigen Session vor dem Qualifying am Samstag (10.10.2020) auf den zweiten Platz.

Charles Leclerc wurde Dritter in einem Ferrari. Der Zweite Scuderia-Pilot Sebastian Vettel, der sich auf dem Nürburgring drehte, landete auf dem fünften Platz direkt hinter Max Verstappen in der Red Bull. Die ersten beiden Trainingseinheiten in der Eifel am Freitag wurden aus Sicherheitsgründen nach Regen und Nebel abgesagt.

Nächstes Comeback von Hülkenberg

Der kanadische Lance Stroll musste auf das letzte Training verzichten. Der 21-Jährige fühlte sich nicht hundertprozentig wohl wie sein Rennteam Rennpunkt kommuniziert.

Es wird also ein weiteres Comeback von Nico Hülkenberg geben, der den kranken Spaziergang repräsentieren wird. Das britische Team gab dies eine Stunde vor dem Qualifying bekannt. “Ich war in Köln, um das Rennen für RTL zu kommentieren. Racing Point hat mich heute Morgen informiert. Ich bin schnell hierher gekommen, um den Corona-Test zu bestehen.” Hülkenberg sagte nach seiner Ankunft im Fahrerlager.

Der Rheinländer war schon im Sommer Silverstone Er trat nach einem Corona-Fall für Strolls Teamkollegen Sergio Perez ein.


sid / dpa
|
Stand: 10.10.2020, 16:36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.