ENGEL Austria erhält Anerkennung für seine Initiativen zur Kreislaufwirtschaft

ENGEL Austria erhält Anerkennung für seine Initiativen zur Kreislaufwirtschaft

Das Land Oberösterreich hat anerkannt ENGEL Österreichs Bekenntnis zum Aufbau einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe mit dem OÖ-Umweltpreis 2021. Ausgezeichnet wurden insgesamt fünf nachhaltige Klimaideen, darunter die von ENGEL entwickelte Skinmelt-Technologie zur Verarbeitung von recycelten Kunststoffabfällen.

Die Idee hinter der Kreislaufwirtschaft besteht darin, sicherzustellen, dass Kunststoffprodukte nicht mehr in der Umwelt landen. Ziel ist es, weltweit die Voraussetzungen für die Sammlung und Behandlung von Kunststoffabfällen und deren Nutzung zur Herstellung neuer Produkte zu schaffen. „Kunststoffe sind wertvolle Rohstoffe“, unterstreicht Günther Klammer, Vice President Recycling bei ENGEL mit Hauptsitz in Schwertberg, den Beitrag des Spritzgießmaschinenherstellers zur Kreislaufwirtschaft. „Wir entwickeln Technologien, die es ermöglichen, recycelte Materialien für ein immer breiteres Anwendungsspektrum und immer hochwertigere Produkte zu verarbeiten.

Ein Beispiel ist die mit dem Staatspreis ausgezeichnete Skinmelt-Technologie. Das Verfahren wird verwendet, um Sandwich-Produkte herzustellen. Sandwich bedeutet, dass nur die Oberfläche aus neuem Kunststoff besteht und darunter Recyclingmaterial. Auf diese Weise können aus den aufbereiteten Kunststoffabfällen auch Produkte mit hohen Anforderungen an die Oberflächenqualität hergestellt werden. Gleichzeitig ermöglicht der Skinmelt höhere Recyclinganteile als andere Sandwichverfahren.

Eine bessere Idee, einen Schritt voraus – das war das Motto des OÖ Umweltpreises 2021. Insgesamt gab es über 60 Beiträge, von denen die fünf besten prämiert wurden.

READ  Käseerinnerung bei Aldi: Kunden sollten mit beliebten Produkten vorsichtig sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.