Endlich erfolgreich: Die VAE senden eine Sonde zum Mars

Endlich erfolgreich: Die VAE senden eine Sonde zum Mars

Es ist geschafft: Zusätzlich zu den geplanten Mars-Missionen der USA und Chinas haben die Vereinigten Arabischen Emirate bereits eine Sonde für den Roten Planeten gestartet und damit ein neues Kapitel in der Raumfahrt aufgeschlagen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) waren die erste arabische Nation, die eine Sonde zum Mars schickte. Laut dem japanischen Fernsehsender NHK startete ein H2A-Trägerrakete vom südjapanischen Raumfahrtzentrum auf der Insel Tanegshima. Im Februar 2021 wird die Sonde nach sieben Monaten den Roten Planeten umkreisen. Die Marsmission trägt den Titel “Al-Amal” (“Hoffnung”).

Die Trägerrakete war eigentlich für letzte Woche geplant, musste aber wegen schlechten Wetters verschoben werden.

Ziel der Mission ist es, das erste vollständige Bild des Marsklimas während eines vollen Marsjahres aufzunehmen. Das 1350 Kilogramm schwere Raumschiff muss die Atmosphäre, Wetteränderungen und den Wechsel der Jahreszeiten beobachten. Die Forscher wollen die Ergebnisse auch nutzen, um zu untersuchen, warum das Wasser auf dem Mars verschwunden ist. Zum ersten Mal sollten Forscher von mehr als 200 Universitäten und Instituten in der Lage sein, die Marsatmosphäre zu jeder Tages- und Jahreszeit zu beobachten.

READ  Coronavirus: Experten warnen vor schwerwiegenden Spätfolgen - Hirnschäden sind auch bei leichten Symptomen möglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.