Der Samurai ist zurück: KTM bestätigt die österreichische Wildcard von Dani Pedrosa

Der Samurai ist zurück: KTM bestätigt die österreichische Wildcard von Dani Pedrosa

Dani Pedrosa ist zurück. Der KTM-Testfahrer kehrt nach seinem Rücktritt von Honda Ende 2018 auf die Strecken im KTM-Haus am Red Bull Ring zurück, was die Rückkehr des Fahrers zu offiziellen WM-Rennen sein wird.

Die Zusage des österreichischen Herstellers gab es vor wenigen Augenblicken und es wird die erste Wildcard des 35-jährigen Spaniers sein.

„Es war super interessant, von Anfang an Teil dieses Projekts mit KTM in der MotoGP zu sein und meine Erfahrungen mit ihnen teilen zu können. Schritt für Schritt haben wir unser Bestes gegeben und jetzt ist es wieder interessant in ein Rennen zu gehen, weil man so eine andere Perspektive hat als ein normaler Test. Es ist lange her seit meinem letzten Rennen und natürlich ist die Mentalität bei einem GP ganz anders als bei einem Test’, Pedrosa sagte in einer Teamerklärung und erklärte, was seine Ziele sind:

-Mein Ziel für den GP ist es, die Dinge, die wir auf dem Motorrad haben, in einer Rennsituation zu testen. Ich möchte die Wünsche verstehen, die Fahrer nach verschiedenen Sessions und technischen Eigenschaften haben können. Von zu Hause aus kann ich die Verbesserungen bei Motorrädern und Rennen spüren, aber um die MotoGP jetzt besser zu verstehen, neue Technologien und wie man Rennen fährt und Strategien gegen andere einsetzt, werden wir diese Wildcard machen. Es ist schwer, über meine Erwartungen zu sprechen, nachdem ich so lange von der Konkurrenz weg war. Alles kann zu einer Rennmentalität werden oder nicht, aber wir werden versuchen, das Beste aus dem Wochenende zu machen.

READ  MotoGP Live Ticker Spielberg 2: Zarco darf starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.