Daniel S. Hamilton

Daniel S. Hamilton

Daniel S. Hamilton ist Nonresident Senior Fellow am Brookings Institution’s Center on the United States and Europe, Vorsitzender des Transatlantic Leadership Network und Co-Direktor des Postdoktorandenprogramms „The United States, Europe, and World Order“ an der Johns Hopkins University’s School. of Advanced International Studies (SAIS), wo er Richard von Weizsäcker Professor (2003-12), Austrian Marshall Plan Foundation Professor (2013-20) und Senior Fellow am Foreign Policy Institute der School war. Er war Gründungsdirektor des SAIS Center for Transatlantic Relations und diente 15 Jahre lang als Exekutivdirektor des American Consortium for European Union Studies.

Er leitete das Global Europe Program am Woodrow Wilson International Center for Scholars und war Richard-von-Weizsäncker-Stipendiat an der Robert Bosch Academy; stellvertretender Direktor des Aspen Institute Berlin, Programmbeauftragter des Chicago Council on Foreign Relations; und Senior Fellow am Carnegie Endowment for International Peace, wo er zwei nationale Kommissionen zur Zukunft der US-Außenpolitik koordinierte. Außerdem lehrte er an der Universität Innsbruck, der Hertie School of Governance und der Freien Universität Berlin.

Hamilton hatte verschiedene leitende Positionen im US-Außenministerium inne, darunter stellvertretender stellvertretender Sekretär für europäische Angelegenheiten, verantwortlich für NATO, OSZE, transatlantische Sicherheitsfragen sowie nordische, baltische und Balkan-Angelegenheiten; US-Sonderkoordinator für die Stabilisierung Südosteuropas; Stellvertretender Direktor des Planungsstabs von zwei US-Außenministern; Direktor für Politik im Büro für europäische Angelegenheiten; und leitender politischer Berater des Botschafters der Vereinigten Staaten und der Botschaft der Vereinigten Staaten in Deutschland.

Hamilton ist ein regelmäßiger Kommentator für US-amerikanische und internationale Medien, darunter The New York Times, Politico, Financial Times, San Francisco Chronicle und Washington Post. Er war Moderator der Online-Diskussionskolumne „Next Europe“ der Washington Post/Newsweek International und Fakultätsmentor für die Content-Partnerschaft des Magazins The Atlantic mit SAIS. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen zur US-Außenpolitik und zu zeitgenössischen europäischen, transatlantischen und internationalen Angelegenheiten veröffentlicht. Ausgewählte Veröffentlichungen umfassen „One Plus Four: NATO Strategy for an Age of Disruption“; „Die Zukunft der OSZE“; „Paradigma verloren? Die Europäische Union und die Herausforderungen einer neuen Welt“ (Hrsg. mit Gregor Kirchhof und Andreas Rödder); „The Transatlantic Economy“ (mit Joseph Quinlan, jährliche Ausgaben, 2004-2022), „Europe Whole and Free: Vision and Reality“ (Hrsg. mit Slawomir Debski), „Exiting the Cold War, Entering a New World“; „Open Door: NATO and Euro-Atlantic Security After the Cold War“ (Hg., beide mit Kristina Spohr), „The Eastern Question: Russia, the West, and Europe’s Grey Zone“ (Hg. mit Stefan Meister); und „Rule Makers or Rule Takers? Exploring the Transatlantic Trade and Investment Partnership“ (Hrsg. mit Jacques Pelkmans).

READ  Aktienkurs zu schnell?: Jim Cramer bei der Tesla-Rekordkundgebung: "Sie geben Aktien kein Ticket für die Beschleunigung" | Botschaft

Hamilton wurde das Deutsche Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen; Ritter des Ordens der Akademischen Palmen von Frankreich; Schwedischer Ritter des Königlichen Polarsternordens; Offizierskreuz des Verdienstordens Polens; und der Higher Honor Award des Außenministeriums. Er erhielt einen Doktor- und Master-Abschluss mit Auszeichnung von der Johns Hopkins School of Advanced International Studies und einen Ehrendoktortitel vom Concordia College. Er erhielt seinen Bachelor-Abschluss von der School of Foreign Service der Georgetown University.

Mitgliedschaften:
American Council on Germany, Mitglied
Austrian Institute of International Affairs, Mitglied, Beirat
Council on Foreign Relations, Mitglied
Danish Foreign Policy Review, Mitglied des Redaktionsausschusses
New Urban Progress, Mitglied, Resonanzboden
Policy Center for the New South, Mitglied des Atlantic Dialogues Advisory Board
Central and Eastern European Law Review, Mitglied des Redaktionsausschusses
Riddle, Mitglied, Beirat
Transatlantisches Führungsnetzwerk, Vorsitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert