Corona: Mehr als 4.700 Neuinfektionen in Deutschland

Corona: Mehr als 4.700 Neuinfektionen in Deutschland

Panorama Figuren und Bilder

Mehr als 4.700 Neuinfektionen in Deutschland

| Lesezeit: 4 Minuten

Die Anzahl der Infektionen steigt auf über 4000

Laut dem Robert Koch-Institut ist die Zahl der Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, innerhalb eines Tages dramatisch gestiegen. Die Zahl der Infektionen am Vortag betrug 2.828, jetzt ist sie auf 4058 gestiegen.

Zum dritten Mal in Folge meldet der RKI mehr als 4000 Neuinfektionen in Deutschland. Die Behörden registrieren auch Rekordwerte in Nachbarländern. Eine Übersicht in Grafiken und Abbildungen.

ichNach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) haben die Gesundheitsbehörden in Deutschland innerhalb eines Tages ab Samstagmorgen Zeit 4721 Neue Koronainfektionen wurden gemeldet. Von Mittwoch bis Donnerstag stieg der Wert deutlich von 2828 auf 4058, von Donnerstag bis Freitag betrug der Anstieg 4516.

Nach Angaben des RKI sind seit Beginn der Corona-Krise in Deutschland mindestens 319.381 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert (Daten vom 10.10., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Koronainfektion betrug daher 9.604. Das waren 15 mehr als am Tag zuvor. Nach Schätzungen des RKI haben rund 273.500 Menschen die Infektion überlebt.

Das Reproduktionsnummerkurz R-WertNach Schätzungen von RKI in Deutschland laut Managementbericht vom Freitag 1.34 (Vortag: 1.17). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person durchschnittlich mehr als eine andere Person infiziert. Der R-Wert gibt den Kontaminationsprozentsatz etwa anderthalb Wochen im Voraus an.

Darüber hinaus stellt das RKI in seinem aktuellen Managementbericht einen sogenannten Sieben Tage R. Auf. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI wurde dieser Wert am Freitag angegeben 1,37 (Vortag: 1,22). Es zeigt den Infektionsprozess vor 8 bis 16 Tagen.

Hier finden Sie Inhalte von Dritten

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten von Dritten zu kommunizieren oder diese anzuzeigen.

Nicht nur Deutschland, sondern auch andere europäische Länder leiden unter der zweiten Welle des Koronavirus. In mehreren Nachbarländern meldeten die Gesundheitsbehörden eine Rekordzahl an Neuinfektionen.

Registrieren Sie Infektionen in Nachbarländern

Frankreich am Freitag aufgenommen 20,339 neue Fälle zum ersten Mal mehr als 20.000 positive Tests an einem Tag – ein neuer Rekord. Zuletzt verzeichneten die Behörden am Mittwoch einen Höchststand von 18.746 Neuinfektionen. Also ist es total 691,997 Fälle bekannt. Die Zahl der Todesfälle stieg um 62 auf 32.583

Ebenfalls Polen meldete am Freitag eine Rekordzahl an Neuinfektionen. War in den letzten 24 Stunden 4739 Die Menschen wurden positiv auf das Virus getestet. 52 Menschen starben. Insgesamt hat Polen seit Beginn der Pandemie zugelegt 116,338 Infektionen und 2919 Todesfälle.

Die Behörden in Tschechien Eingetragen 5394 neue positive Tests – dies ist der dritte Rekord in Folge. Insgesamt stieg die Anzahl der gefundenen Infektionen innerhalb von 24 Stunden 100,757. In der Tschechischen Republik leben 10,7 Millionen Menschen. Soweit sind 869 Das Gesundheitsministerium gab bekannt, dass Menschen mit oder an dem Corona-Virus gestorben sind.

Hier finden Sie Inhalte von Dritten

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten von Dritten zu kommunizieren oder diese anzuzeigen.

Österreich hat am Donnerstag eine maximale Anzahl von Koronafällen registriert. In den letzten 24 Stunden sind bundesweit 1209 Neuinfektionen wurden registriert, teilte das Innenministerium mit. Derzeit sind 506 Personen wegen des Koronavirus im Krankenhaus, von denen 107 auf der Intensivstation sind. Die meisten Fälle wurden in der Hauptstadt Wien mit 613 Neuinfektionen gezählt.

Hier finden Sie Inhalte von Dritten

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten von Dritten zu kommunizieren oder diese anzuzeigen.

Mehr als 100.000 Neuinfektionen in Europa

Im Europa Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Anzahl neuer Coronavirus-Infektionen pro Tag erstmals überdurchschnittlich hoch 100.000 Fälle kletterten. Das am Freitag aktualisierte WHO-Bild zeigt ein Plus vom Vortag von 109.749 Herausgefallen. Fast 99.000 neue Fälle wurden am Donnerstag gemeldet. Das Virus verbreitet sich seit August in Europa stetig.

Italien berichteten zum ersten Mal seit März über mehr als 5.000 positive Tests pro Tag 5372. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums starben am Freitag 28 weitere positiv getestete Personen. So sind in der Regel in Italien 343,770 Infektionen und 36,111 Todesfälle aufgezeichnet.

Inzidenz über 230: Notfall in Madrid

Im Spanien Die Regierung erklärte am Freitag den Ausnahmezustand Madrid auferlegt. Auf diese Weise sollte die Schließung der Hauptstadt gegen den Willen der Regionalregierung erzwungen werden. Zuvor hatten sich die Zentral- und Regionalregierung eine Woche lang über die Schließung der Hauptstadt gestritten.

Jetzt dürfen 4,5 der 6,6 Millionen Einwohner der Hauptstadtregion ihre Gemeinde nur verlassen, um zu arbeiten oder den Arzt aufzusuchen. Außerdem sind Versammlungen mit mehr als sechs Personen verboten, Bars und Restaurants müssen bis 23 Uhr schließen.

Hier finden Sie Inhalte von Dritten

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten von Dritten zu kommunizieren oder diese anzuzeigen.

Mit 848,324 Infektionen, Spanien ist das am stärksten von der Pandemie betroffene Land in Westeuropa. Schließlich zählten die Behörden 5,585 neue Fälle. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen war Freitag 115. In der Region Madrid ist diese Zahl sogar noch höher 230. Bisher sind in Spanien 32.688 Menschen an oder mit dem Corona-Virus gestorben.

Hier finden Sie Inhalte von Dritten

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um mit Inhalten von Dritten zu kommunizieren oder diese anzuzeigen.

Weltweite Aufzeichnung von Neuinfektionen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete an einem Tag mehr neue bestätigte Koronainfektionen als jemals zuvor. 350.766 Die Organisation gab am Freitag bekannt, dass sie weltweit benachrichtigt wurde.

Die am meisten Betroffenen bleiben VEREINIGTE STAATEN. Nach Angaben der Johns Hopkins University gibt es mehr als 7,6 Millionen Fälle bekannt 213.700 Menschen starben an oder mit Covid 19-Krankheit. Die US-amerikanischen Krankheitszentren CDC gaben am Freitag bekannt 54.887 Neuinfektionen und 979 weitere Todesfälle sind bekannt.

In unserem Live-Ticker können Sie alle aktuellen und weltweiten Entwicklungen rund um das Corona-Virus verfolgen.

Haben Sie Fragen zum Corona-Virus? Hier finden Sie die wichtigsten Fakten und Informationen.

READ  Ein entfernter Zwilling von der Milchstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.