Yellow Barn betritt die letzte Woche des Festivals |  Kunst und Kultur

Yellow Barn betritt die letzte Woche des Festivals | Kunst und Kultur

PUTNEY – Dieses Wochenende markiert den Beginn eines 10-tägigen Konzertmarathons im Yellow Barn mit täglichen Veranstaltungen zwischen dem 29. Juli und dem 7. August. Für die meisten Nächte sind noch Tickets erhältlich, aber die Öffentlichkeit wird ermutigt, Tickets zu kaufen, sobald Yellow Barn in Putney eine ausverkaufte Saison hatte.

Das Programm am Donnerstag beginnt mit Haydns Streichquartett C-Dur op.54 Nr.2 (mit Maria Lambros, Violalehrerin. Dem Haydn folgt ein Werk für Posaune und Streichquartett des österreichischen Komponisten Friedrich Cerha, die erstaunliche “Verklärte Nacht” von Schönberg in der Fassung für Trio mit Klavier und den “Hymnen an die Nacht” von Claude Vivier für Sopran und Klavier. Viviers kurzes und exquisites Gesangsstück beschreibt eine antike Welt, eine Welt voller Götter und des hellen Lichts der Sonne, die steigt jeden Morgen aus dem Meer.

Am Freitag bietet Yellow Barn die nordamerikanische Uraufführung eines Werkes von Eleanor Alberga, einer jamaikanischen Komponistin aus Großbritannien. Über sein Werk „Succubus Moon“ für Oboe und Streichquartett sagt Alberga: „Ein Succubus ist ein weiblicher Dämon. Das Romantische und das Dämonische finden sich im Raum nebeneinander. Die Idee dahinter stellt den ätherischen Mond, die Stille, und die dunkle und dämonische Nacht gegenüber, in der der Sukkubus regiert. Die Oboe ist der Protagonist, der die Stimmung lenkt oder aufgreift, was die Streicher aufgebaut haben, von kargen rhythmischen Abschnitten bis hin zu getriebeneren, mondträumten Momenten – und die Musik entfernt sich schließlich. “

Auf dem Programm des Freitags steht auch Rebecca Saunders ”Enthüllung”, die als Ausgangspunkt ein einziges Zitat von Samuel Beckett nimmt: ‘Ich sehe dieses schwindende Gesicht manchmal immer noch deutlicher, als ich mich erinnere. Gefolgt von Werken von George Crumb und Sebastian Currier, endet das Programm mit Beethovens Violinsonate G-Dur op.96.

READ  Veronas Sohn Pooth lacht über "Schlag den Star" und sagt gemein über sie

Am Samstag wird Jörg Widmanns “String Quartet No.7 (Beethoven — Study II)” in Nordamerika uraufgeführt, begleitet von der Cavatina von Beethovens Streichquartett op.130 und seiner Großen Fuge. Auf dem Programm stehen außerdem das Andante und Variationen für Waldhorn von Schumann (Stephen Stirling), zwei Klaviere und zwei Celli sowie ein Werk von “temA” von Helmut Lachenmann für Sopran (Lucy Shelton), Flöte und Violoncello (John Myerscough .). ).

Nach der jährlichen Yellow Barn Summer Gala am Sonntag werden die Konzerte am Montag mit Beethovens Streichquartett B-Dur op.130 (vollständig aufgeführt) sowie dem ersten einer Reihe von Werken des Komponisten fortgesetzt MacMillan.

Für Tickets und weitere Informationen besuchen Sie Yellowbarn.org oder wählen Sie 802-387-6637. Die Yellow Barn Konzerte finden um 20 Uhr in der Big Barn statt und stehen allen vollgeimpften Personen offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.