Dominic Thiem at the 2017 Monte Carlo Masters

„Wilderei verursacht unvorstellbares Leid“ – Dominic Thiem über seine Unterstützung des WWF im Kampf für den Tierschutz

Dominic Thiem unterstützt weiterhin die Bemühungen des World Wide Fund for Nature (WWF), Österreich im Kampf gegen Wilderei. Der Österreicher ist bekannt für seine Offenheit in seinem Kampf für Tierrechte und den Naturschutz und bekräftigte kürzlich in einer Erklärung sein Engagement für die Sache.

Thiem sagte, die Menschen müssten sich zusammenschließen, um strengere Kontrollen und die Schließung illegaler und unregulierter Wildtiermärkte zu fordern.

„Wilderei verursacht unvorstellbares Leid und gefährdet bedrohte Tierarten wie Tiger und Elefanten“, sagte der 28-Jährige Kronen Journal. „Deshalb unterstütze ich den WWF im Kampf gegen Wilderei.“

Dominic Thiem ist seit mehreren Jahren WWF-Botschafter in Österreich. Der Leiter der Organisation, Andrea Johanides, erinnerte sich kürzlich an das erste Engagement des 28-Jährigen im Team.

Johanides sagte auch, dass Thiem diese Partnerschaft von Anfang an sehr ernst genommen habe, und hob insbesondere die österreichische Förderung eines Adlers hervor, der seinen Namen trägt.

„Wir haben ihn gebeten, einen Seeadler zu sponsern, der als Österreichs Wappentier bekannt ist. Und die österreichische Sportlegende hat sofort zugestimmt“, sagte Johanides. „Seitdem tourt ‚Dominic‘ – so wurde der mächtige Vogel genannt – irgendwo in Ostösterreich auf Tour und ist vielleicht sogar zu einigen der Tennisplätze gesegelt, auf denen Thiem spielte.“

„Er hat eine Leidenschaft für das Thema und nimmt das Geschäft sehr ernst“, fügte Johanides hinzu. „Sein Wissen über die Natur ist enorm und seine Zerstörung macht ihm große Sorgen.“

Dominic Thiem plant eine starke Saison 2022

Dominic Thiem bei den Madrid Open 2021
Dominic Thiem bei den Madrid Open 2021

Dominic Thiem fehlt seit Juni auf der Tour. Der 28-Jährige verletzte sich beim ATP-250-Event auf Mallorca am Handgelenk, woraufhin er sich aus Wimbledon zurückzog.

READ  "Wie es sich anfühlt, am Leben zu sein" - Mercedes F1-Chef blickt auf bittersüßes 2021 im Neujahrswunsch an die Fans zurück

Thiem musste dann bei den US Open, bei denen er Titelverteidiger wurde, aufgrund einer Komplikation bei seiner Genesung ein zweites Major in Folge verpassen. Der 28-Jährige verpasste daraufhin seine Titelverteidigung in Indian Wells.

Dominic Thiem, der nun auf Platz 8 der ATP-Rangliste steht, strebt 2022 ein Comeback an. Der Österreicher hat bereits seine Rehabilitationspläne dargelegt und seine Freude darüber zum Ausdruck gebracht, dass er wegen dieses Problems nicht operiert werden muss.

Dominic Thiem, der sich gerade einem leichten Training unterzieht, wird im November die Intensität seines Trainings erhöhen. Anschließend wird er vor die Gerichte von Abu Dhabi und Doha gehen, bevor er beim ATP Cup und den Australian Open wieder in den Profibereich zurückkehrt.

Trotz Thiems Konstanz an der Spitze der Herren hat er nicht viele Titel auf der großen Bühne gewonnen; Der Österreicher hat nur einen Masters 1000- und einen Grand-Slam-Titel auf seinem Namen. Er wird natürlich in der nächsten Phase seiner Karriere mehr Erfolge bei großen Turnieren anstreben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.