WhatsApp: Diese geheime Funktion zeigt, mit wem Sie am meisten schreiben

WhatsApp: Diese geheime Funktion zeigt, mit wem Sie am meisten chatten

Datenaustausch in Zahlen: WhatsApp: Die versteckte Funktion zeigt an, mit wem Sie am meisten chatten

WhatsApp ist der weltweit am häufigsten verwendete Messenger-Dienst. Täglich werden zahlreiche Nachrichten gesendet und empfangen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie leicht herausfinden können, wie viele Nachrichten Sie jemals gesendet und empfangen haben – und von wem.

WhatsApp hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als zwei Milliarden Nutzer und ist damit der am weitesten verbreitete Messenger-Dienst. Viele Funktionen der Facebook Der zugehörige Service ist noch nicht allen Benutzern bekannt – er bietet spannende Informationen zu unserem Nutzungsverhalten.

Mit nur wenigen Klicks können Sie beispielsweise herausfinden, wie viele Nachrichten Sie seit dem Herunterladen der App gesendet und empfangen haben. So macht man das:

Wie Android-Nutzer Öffnen Sie zuerst den Kurierdienst auf Ihrem Smartphone. Oben rechts finden Sie drei Punkte, die das Menü darstellen. Wählen Sie hier die Option “Einstellungen” und tippen Sie zuerst auf “Datennutzung” und dann auf “Netzwerknutzung”. Jetzt können Sie sehen, wie viele Nachrichten Sie gesendet und empfangen haben.

Besitzer eines iPhone Finden Sie Ihre persönlichen Nutzungsdaten, indem Sie auf klicken auf whatsapp Rufen Sie die “Einstellungen” unten rechts auf. Wählen Sie dann “Daten- und Speichernutzung”. Unter “Netzwerknutzung” können iOS-Benutzer sehen, wie intensiv der Messenger-Dienst bisher genutzt wurde.

Anzahl der über WhatsApp gesendeten Sprachnachrichten, Fotos und Standorte

Den genauen Datenaustausch mit einzelnen Kontakten können Sie auch über die WhatsApp-Einstellungen herausfinden. Wenn Sie beispielsweise wissen möchten, wie viele Sprachnachrichten Sie bereits an Ihren besten Freund gesendet haben, können Sie in den Einstellungen der App unter “Daten- und Speichernutzung” auch “Speichernutzung” aufrufen.

READ  Derzeit bei Lidl: Discounter verkauft günstige Samsung Galaxy Insider-Tipps

Hier sehen Sie eine Liste aller Chat-Kontakte. Die Kontakte sind so angeordnet, dass diejenigen, mit denen Sie die meisten Informationen ausgetauscht haben, oben aufgeführt sind. Wenn Sie eine Person oder eine Gruppe auswählen, wird die genaue Anzahl der an diesen Kontakt gesendeten Text- und Sprachnachrichten, Fotos und GIFs angezeigt.

Lesen Sie hier mehr über WhatsApp:

In letzter Zeit hat WhatsApp weltweit über zwei Milliarden Nutzer und ist damit der am weitesten verbreitete Messenger-Dienst. Viele Funktionen der Facebook Die zugehörigen Dienste sind noch nicht allen Benutzern bekannt. Viele Tricks vereinfachen die Verwendung und können sogar dazu beitragen, das mobile Datenvolumen zu sparen.

WhatsApp hat ein anderes Problem. Ein Horrorcharakter macht den beliebten Boten unsicher. Sie nennt sich Jonathan Galindo und behauptet, eine Disney-Figur Goofy zu sein. Dieser gruselige Trottel versucht Kinder und Jugendliche davon zu überzeugen, gefährliche Spiele zu spielen, die schwerwiegende Folgen haben können.

Bleibe beschäftigt die Polizei Fälle, in denen kriminell relevante Inhalte über WhatsApp gesendet wurden, z. B. Kinderpornografie, rassistische oder rassistische Bilder, Texte oder Videos. Kinder und Jugendliche sind besonders betroffen.

Die Temperaturen steigen sprunghaft: Das Azorenhoch bringt den lang erwarteten Sommer

pzk


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.