VW-ID3-2

VW Marketingleiter: Tesla “eine Nischenmarke für Millionäre”

Mit den Modellen ID.3 und ID.4 startet Volkswagen in diesem Jahr eine weltweite Offensive für Elektroautos. Damit ist der derzeitige Marktführer im Elektrizitätssektor Tesla ein noch stärkerer Konkurrent als zuvor. Volkswagen-Chef Herbert Diess sieht den amerikanischen Konkurrenten als Inspirationsquelle und lobt, was Tesla-Chef Elon Musk bisher erreicht hat. Laut Jochen Sengpiehl, Marketingleiter der Marke Volkswagen, hat das in Wolfsburg ansässige Unternehmen bessere Chancen, Marktführer im Bereich Elektromobilität zu werden.

“Tesla ist eine Nischenmarke, eine Millionärsmarke”, sagte Sengpiehl in einem Interview mit dem Marketingmagazin. Horizont. Er betonte: “Natürlich sind wir Konkurrenten, aber wir sind stolz darauf, einen Konkurrenten wie Elon Musk zu haben, der die Branche vorantreibt.” Für Volkswagen ist es jedoch besonders wichtig, die Elektromobilität möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Elon Musk weist auch wiederholt darauf hin, dass er mit Tesla den Massenmarkt erobern will. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist er jetzt auf dem richtigen Weg: Produktion, Umsatz und Popularität der Marke steigen stetig, der Börsenkurs ist höher als je zuvor und neue Technologien werden in einigen Jahren erwartet. ein Durchbruch im Bereich und Kosten von Elektroautos. Mit der Limousine Modell 3 und dem SUV Modell Y bietet Tesla bereits Luxus- und Mittelklasse-Autos an, und auch Kompaktmodelle sind in Arbeit.

Volkswagen ist aber auch auf dem Vormarsch: Europas größter Automobilhersteller wird sich künftig auf die Elektromobilität von Batterien konzentrieren, traditionelle Verbrennungsmotoren werden zunehmend aus dem Verkehr gezogen. Der Schwerpunkt der Bemühungen liegt auf dem konzernweiten modularen Elektroantrieb (MEB) und die ID der Elektrofahrzeugfamilie. die Marke VW. Der Kleinwagen ID.3 und der kompakte SUV ID.4 sind die ersten modernen vollelektrischen Fahrzeuge von VW, die zu einem erschwinglichen Preis angeboten werden. Sie sind für den größtmöglichen Verkauf ausgelegt – insbesondere für die ID.4, die für erhältlich ist “Weltauto” wird sein.

READ  Beliebte Dessert-Erinnerung: Gefahr einer Lebensmittelkontamination - erhöhtes Krebsrisiko

Um die Elektromobilität möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, muss Volkswagen die bisherigen Silostrukturen ändern und überwinden, sagte Sengpiehl. Der richtige Einsatz von Daten- und Informationstechnologie ist hier besonders wichtig. Der VW-Manager will das Marketing neu ausrichten: weg von bezahlter Kommunikation hin zur internen Entwicklung von Inhalten, die auf den Unternehmenskanälen veröffentlicht werden. „Wir wollen Markenverlag werden“, sagt Sengpiehl. Dazu muss das traditionsreiche Unternehmen neue Fähigkeiten erwerben, unter anderem durch die Anwendung der “Trial and Error” -Methode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.