Verbraucherberatungsstellen fordern kreative Lösungen für Innenstädte

Verbraucherberatungsstellen fordern kreative Lösungen für Innenstädte

Angesichts der Gefahr weiterer Ladenschließungen fordern die Verbraucherberatungsstellen kreative Lösungen für die Innenstadt. Das Ziel sollte sein, “neue Innenstädte” zu schaffen, die zwischen Gastronomie, Einzelhandel und Veranstaltungen viel stärker variieren, sagte der Leiter der Bundesverbraucherverband (vzbv), Klaus Müller. “Um nur zu sagen, kommen Sie und kaufen Sie Strumpfbänder bei uns und bringen Sie noch ein paar Stifte mit – es wird nicht mehr sein.” Die Politik muss es den Städten auch ermöglichen, mit Unterstützung der Infrastruktur auf eine andere Lebenseinstellung zu reagieren. Dies wäre auch ein Konjunkturprogramm.

Die Koronakrise hat viele Probleme mit dem Stadtgeschäft verursacht Deutsche Städte festgezogen. Unter anderem will die Kaufhausgruppe Galeria Karstadt Kaufhof 50 ihrer 172 Kaufhäuser schließen – in den betroffenen Gebieten haben die Pläne Bedenken hinsichtlich der Wüstenbildung der Stadtzentren und der anschließenden Unternehmensinsolvenzen geweckt. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) möchte Anfang September mit Stakeholdern über neue Digitalisierungsmöglichkeiten für Innenstädte, Einzelhandel und Gastronomie sprechen.

„Viele dieser großen Kaufhäuser sind der Anker der Innenstadt“, sagt Müller. Sie müssten jetzt wirklich hart arbeiten – vielleicht manchmal mehr als zuvor. “Ich denke, die Branche ist auch für einige ihrer eigenen Fehler verantwortlich.” Wenn Sie durch einige Kaufhäuser gehen, haben sie manchmal mehr den “Charme der Vergangenheit” als die Zukunft. „Es gibt aber auch Kaufhäuser mit Shop-in-Shop-Systemen Speiseoptionenmit Ereignissen, die junge Menschen an sich binden. “”

Es war schon immer die Aufgabe des Handels, kreativ zu sein, sagte der Verbraucheranwalt und verwies auch auf neue Serviceangebote für Geschäfte in Städten. Zum Beispiel könnte man sagen: “Ich suche etwas, das mir geliefert werden kann.” Oder Sie können etwas im Internet bestellen und es dann ausprobieren und erneut versuchen.

READ  Der Unterhaltungsriese Disney tauchte in Rot

Politiker brauchen Unterstützung für eine gut gepflegte, attraktive und zugängliche Infrastruktur, sagt Müller. Es geht um Verkehr, aber auch um öffentliche Räume und die Renovierung von Gebäuden, damit diese flexibler genutzt werden können – und nicht mehr stoisch ein Geschäft neben dem anderen und vielleicht eine Eisdiele. “Ich brauche Kabaretts, Performances, vielleicht sogar Hallen, in denen sich Clubs, Vereine und andere treffen können – wo alles sein kann, von Modenschauen bis zu Messen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.