USA und Europa im Griff einer Entscheidungskrise: der iranische Präsident - politische Nachrichten

USA und Europa im Griff einer Entscheidungskrise: der iranische Präsident – politische Nachrichten

Der iranische Präsident machte dies in einer Rede bei einem Treffen, an dem der Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyed Ali Khamenei, iranische Beamte und ausländische Teilnehmer auf der 35. Internationalen Konferenz über die islamische Einheit am Sonntag in Teheran teilnahmen.

Der Präsident sagte, die Außenpolitik seiner Regierung konzentriere sich auf breitere Interaktionen mit der Welt, insbesondere mit den Nachbarländern, und betonte, dass er die Wirtschaft des Landes nicht an Verhandlungen über die Wiederbelebung des umfassenden Aktionsplans (JCPOA) binden werde.

„Wir halten uns an das, was wir versprochen haben, aber die Vereinigten Staaten und die Europäer stehen vor einer Entscheidungskrise“, sagte Raisi, berichtete Press TV.

Präsident Raisi bezog sich auf Gespräche, die bereits in mehreren Zyklen in der österreichischen Hauptstadt Wien stattgefunden haben, um die anti-iranischen Sanktionen der USA aufzuheben, die sie nach der einseitigen Aufgabe des Atomabkommens 2018 wieder verhängt hatten.

Der Iran hat seine nuklearen Verpflichtungen aus dem Atomabkommen von 2015 strikt eingehalten, wie wiederholt von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) bescheinigt wurde, selbst ein Jahr lang, nachdem die Vereinigten Staaten dies bestritten hatten, und gab den anderen Parteien genug Zeit, das Abkommen zu retten. Aufgrund von Sanktionen und Nichteinhaltung durch andere Parteien, darunter auch Europäer, begann Teheran jedoch ab dem 8. Mai 2018, einige der Grenzen seiner nuklearen Arbeit zu überschreiten.

READ  REFILE-EU äußert Bedenken hinsichtlich des österreichischen Mindestflugtarifs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.