Tesla-Chef Elon Musk besucht erneut die Gigafactory-Baustelle in der Nähe von Berlin | Regional

Tesla-Chef Elon Musk besucht erneut die Gigafactory-Baustelle in der Nähe von Berlin | Regional

Berlin / Grünheide – Überraschungsbesuch auf der Tesla-Baustelle in Grünheide bei Berlin! Am Donnerstagmorgen rollte Firmenchef Elon Musk (49) persönlich vor der Hülle seiner neuen Elektroautofabrik – um Bewerber einzustellen.

Das Angebot kam kurzfristig: Um 10:31 Uhr gab Musk auf Twitter bekannt: „Rekrutieren Sie Top-Ingenieure für Giga Berlin! Wird (sie) morgen persönlich auf der Baustelle interviewen. Senden Sie Ihren Lebenslauf an [email protected] „Kurz zuvor war Musk in seinem Privatjet bei BER gelandet.

Hier finden Sie Inhalte von Twitter

Um mit Inhalten von Twitter und anderen sozialen Netzwerken interagieren oder diese anzeigen zu können, benötigen wir Ihre Zustimmung.

In einem dreiköpfigen Konvoi (Tesla Model S, Model X und Model 3) rollte der Firmenchef direkt zur Grünheider-Fabrik und betrat den dreistöckigen Bürocontainer. Kein Stopp, keine Grüße, kein Presseauftritt. Am Abend traf er dort den brandenburgischen Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (64, SPD).

Die Hülle der Riesenfabrik befindet sich bereits auf der Baustelle am Ostberliner Ring (Ausfahrt Freienbrink). LKWs und Arbeiter fahren ein und aus. Musk besuchte das Werk zuletzt vor zwei Monaten zum Richtfest. Jetzt hat er Personalbedarf.

Der Projektmanager Evan Moretzky wurde kürzlich entlassen. Der Bau der Lackiererei liegt einen Monat hinter dem Zeitplan. Das Werk Grünheid soll bereits im kommenden Juli den neuen SUV „Model Y“ produzieren. Ein halbes Jahr nach Verkaufsstart des VW-Konkurrenten “ID.4”. Jetzt ist die Zeit.

READ  Saturn beginnt mit Superverkäufen und Direktdrucken auf allen verfügbaren Fernsehgeräten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.