Sola Media steigt in die "Zauberflöte" von Roland Emmerich | ein  Nachrichten

Sola Media steigt in die “Zauberflöte” von Roland Emmerich | ein Nachrichten

Die deutsche Vertriebsgesellschaft Sola Media erwarb internationale Rechte an Florian Sigl’s Die magische Flöte die in bayerischen Filmstudios am Stadtrand von München in Deutschland dreht. Es wird von Roland Emmerichs Centropolis Entertainment mit Tobis Entertainment und Quinta Media produziert.

Der deutsche Komiker, Musiker und Schauspieler Tedros Teclebrhan, zu dessen jüngsten Screen Credits gehören System Absturz, schloss sich auch dem internationalen Vertrieb der Produktion an. F Murray Abraham ist auch in Gesprächen zu spielen. Zu Abrahams Credits gehört Milos Formans Film von 1984 Amadeus in dem er Mozarts angeblichen Feind, den Komponisten Antonio Salieri, in einer Rolle spielte, die ihm einen Oscar und einen Golden Globe einbrachte.

Die magische Flöte spielt im heutigen Europa und folgt einem 17-jährigen Jungen, gespielt von dem britischen Newcomer Jack Wolfe, der von London in die österreichischen Alpen reist, um im legendären Mozart-Internat ein klassisches Gesangsstudium zu beginnen. Dort stößt er eines Nachts auf ein jahrhundertealtes Portal in der Schulbibliothek, das ihn in die fantastische Welt von Mozarts Oper Die Zauberflöte katapultiert.

Iwan Rheon spielt den Vogelfänger Papageno zusammen mit anderen Co-Stars wie Asha Banks und Morris Robinson.

In der Mitte der 41-tägigen Dreharbeiten sagte Produzent Christopher Zwickler, der Film ziele darauf ab, “Mozarts Oper einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen und sie zu inspirieren, sich für Musik zu interessieren. Klassische Musik”.

Die Produktion soll später in dieser Woche an Orte in Mozarts Heimatstadt Salzburg verlegt werden und dann die 41-tägigen Gesamtaufnahmen auf den Kanarischen Inseln abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.