SAP: Jetzt sind die Partner an der Reihe

SAP: Jetzt sind die Partner an der Reihe

Im letzten Quartalsbericht sorgte SAP für Aufsehen. Das Management erklärte, dass es seine mittelfristigen Rentabilitätsziele reduzieren möchte, um den Cloud-Anteil seines Umsatzes noch weiter zu steigern. Jetzt müssen sich auch die SAP-Partner der Walldorfer Strategie beugen.

Die mehr als 22.000 SAP-Partner weltweit spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Umsetzung von SAP-Projekten. Weil sie die SAP-Lösungen beim Kunden implementieren und später den reibungslosen Betrieb und die Wartung der Software sicherstellen.

Laut Branchenportal Heise.de Bisher haben die Partner hauptsächlich durch den Abschluss lokaler Geschäfte verdient. Das sollte sich jetzt ändern. SAP möchte nun seine Partner mithilfe von Demolizenzen und Systemen für Cloud-Lösungen in die Cloud umschulten.

Der Vorteil für die Partner liegt auf der Hand. In Zukunft werden sie sich an den Abonnementeinnahmen beteiligen und nicht nur mit dem Verkauf Geld verdienen. Sie werden auch laut Heise.de Unterstützung von SAP bei der Entwicklung eigener Cloud-Erweiterungen.

Aufgrund der neuen Cloud-Strategie in Bezug auf Marketing, Vertrieb und Implementierung müssten sich die SAP-Partner laut Karl Fahrbach, Chief Partner Officer von SAP, neu positionieren.

Die “Umstellung” der SAP-Partner auf die Cloud erscheint im Kontext der ehrgeizigen Pläne des Managements logisch und konsistent und ist gleichzeitig ein Signal an die SAP-Kunden, dass die Walldorfers ihre Cloud-Strategie ernst nehmen.

Aus technischer Sicht gibt es keine Änderungen für die SAP-Freigabe. Die Hürde von 100 Euro muss noch überwunden werden, um neue Kaufimpulse für SAP-Papier zu generieren.

Hinweis zu möglichen Interessenkonflikten:
Der Autor Emil Jusifov hält direkte Positionen zu den folgenden in der Veröffentlichung genannten Finanzinstrumenten oder verwandten Derivaten, die von einer aus der Veröffentlichung resultierenden Preisentwicklung profitieren: SAP.

READ  Version 85 bringt Innovationen auf die Registerkarten und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.