Olympia in Tokio: Manika Batra schied in der dritten Runde gegen die Österreicherin Sofia Polcanova aus

Olympia in Tokio: Manika Batra schied in der dritten Runde gegen die Österreicherin Sofia Polcanova aus

Olympische Spiele in Tokio: Manika Batra verlor ihr Drittrundenspiel im Dameneinzel gegen Sofia Polcanova.© AFP

Die indische Paddlerin Manika Batra hat sich aus dem Dameneinzel zurückgezogen, nachdem sie ihr Spiel in der dritten Runde gegen die Österreicherin Sofia Polcanova hier im Tokyo Metropolitan Gym verloren hat – Tabelle 1 der aktuellen Olympischen Spiele in Tokio am Montag. Sofia Polcanova besiegte Batra mit 4:0, da das Spiel nur 27 Minuten dauerte. Batra und Polcanova tauschten zu Beginn des Spiels sehr gute Punkte aus, aber es war der Österreicher, der gegen die Manika-Rallye gewann und den Eröffnungssatz mit 11-8 gewann. Der zweite Satz war von Anfang an Sofia, die Batras Reverse Spin geschickt neutralisierte und die Runde im Handumdrehen gewann. Der 11-2 Satz dauerte nur 4 Minuten.

Batras tödlicher Unterarm versagte auch in der dritten Runde gegen die strenge Verteidigung der Österreicherin, da sie erneut nicht kämpfen konnte und ihre Gegnerin den Satz mit 11:5 gewann. Im nächsten Mal versuchte der Inder, das Unvermeidliche zu verzögern, indem er lange, hochwertige Börsen spielte, aber das Endergebnis blieb gleich. Polcanova gewann den Satz mit 11-7 und zog in die nächste Runde ein.

Zuvor hatte Sutirtha Mukherjee auch im Dameneinzel verloren, nachdem sie ihr Zweitrundenspiel gegen die Portugiesin Fu Yu verloren hatte.

Unterdessen qualifizierte sich Achanta Sharath Kamal für die dritte Runde des Herreneinzels, nachdem er den Portugiesen Tiago Apolonia besiegt hatte. Kamal besiegte Tiago in der zweiten Runde des Herreneinzels mit 4:2 und das ganze Spiel dauerte 48 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.