Austrian 767

MonoCoque Diversified kauft 3 Boeing 767 von Austrian Airlines

Austrian Airlines gab heute bekannt, dass sie einen Käufer für ihre drei ältesten Boeing 767 gefunden hat. Ihr neuer Eigentümer ist ein Amerikaner namens MonoCoque Diversified Interests (MDI). Das erste Flugzeug, das älteste Großraumflugzeug der Lufthansa Group, wird für den Fährflug Anfang März vorbereitet.

Österreichs älteste Boeing 767 haben einen neuen Besitzer gefunden. Foto: Vincenzo Pace | JFKJets.com

Belohnungsschritt für den Flottenübergang

Für viele pensionierte kommerzielle Großraumjets ist die Zukunft düster. Möglicherweise können einige für Frachtumbauten abgeholt werden. Andere können ihre Tage in einem spektakulären Glanz als einzigartige Filmrequisite beenden. Angesichts der Tatsache, dass die Langstreckennachfrage in den kommenden Jahren voraussichtlich schleppend bleiben wird, besteht für die meisten von ihnen die Gefahr, dass sie nie wieder fliegen, wenn sie auf einer Landebahn in der Nähe eines Wüstenknochens landen.

Dies ist bei drei Boeing 767 von Austrian Airlines nicht der Fall. Am Freitag, dem 26. Februar, gab die Fluggesellschaft bekannt, dass sie einen Käufer für ihre langlebigen Jets gefunden habe. Ein amerikanisches Unternehmen namens MonoCoque Diversified Interests hat zugestimmt, die drei 767-300ER zu kaufen, die in den Ruhestand gehen sollen.

“Die Möglichkeit, die drei Boeing 767 an einen einzigen Käufer zu verkaufen, ist sehr lohnend und ein wichtiger Schritt beim Übergang unserer Flotte.”, Sagte Alexis von Hoensbroech, CEO von Austrian Airlines, in einer Erklärung von Simple Flying. “Ich möchte MonoCoque Diversified Interests für die guten Verhandlungen und unserem Team für ihr großes Engagement danken.”

Austrian Airlines 767
Der erste Fährflug findet im März und der zweite im Mai statt. Foto: Vincenzo Pace | Einfacher Diebstahl

Die Summe bleibt geheim

Obwohl der Kaufvertrag bereits unterzeichnet wurde, haben die Parteien vereinbart, den Betrag nicht offenzulegen. Das erste Flugzeug, OE-LAT, ist bereits in Vorbereitung für den Transfer. Das Flugzeug ist 29,5 Jahre alt und war bislang der älteste Großraumflugzeug der Flotte der Lufthansa Group.

READ  Die DTM zieht Russland aus dem Kalender zurück, Monza eröffnet die Saison

Der Fährflug von Wien nach Pinal Airpark, Arizona, findet Anfang März statt. Ein Flug zum Pinal Airpark mag besorgniserregend klingen, aber es sieht so aus, als hätte MonoCoque andere Pläne für die Übernahme, als nur seine Teile zu verwenden.

“MDI freut sich, sein Portfolio an Passagier- und Frachtflugzeugen um drei 767-300ER weiter auszubauen.” MDI-Direktorin Mary Alice Keyes sagte in einer Erklärung. “Es war eine Freude, mit Austrian Airlines zusammenzuarbeiten, einer Gruppe mit einer langen Geschichte und einem außergewöhnlichen Stammbaum.”

Simple Flying hat MDI kontaktiert, um weitere Einzelheiten zu ihren Plänen für die Jets zu erfahren, aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch keine Antwort erhalten.

Austrian Airlines wird neun Langstreckenjets in seiner Flotte haben; sechs Boeing 777 und drei 767. Foto: Getty Images

Noch neun Jumbo-Jets

Bis Anfang 2022 werden insgesamt 28 Flugzeuge die Flotte der österreichischen Fluggesellschaft verlassen. Sie werden ihre drei jüngeren Boeing 767 sowie sechs 777 behalten. Die erste hat ein Durchschnittsalter von 21 Jahren und die zweite 20 Jahre. Zusammen mit den 767 verabschiedet sich die Fluggesellschaft von 18 Dash-Turboprop-Triebwerken und sieben Airbus A319-Flugzeugen. Zehn der Dash 8 haben Wien bereits verlassen. Damit bleibt der Lufthansa-Tochter rund sechzig Flugzeuge übrig, die sich für eine Realität nach der Krise neu kalibrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.