Mehr Geld für Elektrofahrzeuge - Verkehr

Mehr Geld für Elektrofahrzeuge – Verkehr

Österreich: Mehr Geld für Elektrofahrzeuge

Um diesen Artikel auszudrucken, registrieren Sie sich einfach oder stellen Sie eine Verbindung zu Mondaq.com her.

Im Jänner hat das österreichische Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie gemeinsam mit Autoimporteuren, Zweiradimporteuren und Sporthändlern eine Förderaktion gestartet, um den Kauf von Elektrofahrzeugen für den privaten Gebrauch zu unterstützen. Das Budget für das Stipendium lag zunächst bei 46 Millionen Euro, doch aufgrund eines unerwarteten Zuschusses sollen laut einer Ankündigung des Ministers weitere 55 Millionen Euro hinzukommen. Zuschüsse gibt es für Elektrofahrzeuge, Elektro-Motorräder und für die Ladeinfrastruktur. Die Zuschüsse erstrecken sich unter anderem auf den Kauf von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen oder Brennstoffzellenfahrzeugen in Höhe von 5.000 Euro oder Plug-in-Hybridfahrzeugen in Höhe von 2.500 Euro. Elektrofahrzeuge erfreuen sich in Österreich vor allem in Ballungsräumen immer größerer Beliebtheit, allerdings bleiben Bedenken hinsichtlich Reichweite, Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur bestehen. Dennoch machten rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge von Januar bis Mai 2021 10,8 % der Neuzulassungen aus.

Der Inhalt dieses Artikels soll eine allgemeine Orientierung zu diesem Thema bieten. In Bezug auf Ihre spezielle Situation sollte fachkundiger Rat eingeholt werden.

BELIEBTE POSTS ZU: Transport aus Österreich

Ist die Luftfahrtindustrie startklar?

Schmiede

Das neueste SAMBA-Webinar für die Luftfahrt von Shoosmiths am 20.

READ  DDR4 DRAM war noch nie günstiger: 16 GB RAM für 50 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.