LG zielt auf Automobilwachstum ab, Magna JV genehmigt |  Nachrichten aus der Automobilindustrie

LG zielt auf Automobilwachstum ab, Magna JV genehmigt | Nachrichten aus der Automobilindustrie

Das südkoreanische Unternehmen LG Electronics hat seine Investitionen in den Automobilsektor in den letzten fünf Jahren erheblich gesteigert, so die lokalen Medien unter Berufung auf die Finanzberichte des Unternehmens.

Berichten zufolge hat LG in den letzten fünf Jahren mehr als 4 Mrd. KRW (3,5 Mrd. USD) in sein Automobilgeschäft investiert, da das Unternehmen den Sektor als Hauptwachstumstreiber identifiziert hat.

Das Unternehmen hat für 2021 eine zusätzliche Investition in Höhe von 614 Mrd. KRW für den 2013 gegründeten Geschäftsbereich Vehicle Component Solutions (VS) vorgesehen, der voraussichtlich 2024 rentabel sein wird.

Der Geschäftsbereich umfasst drei Hauptproduktbereiche: Infotainment-, Antriebsstrang- und Fahrzeugbeleuchtungssysteme. Es wird erwartet, dass er sein Einkommen in den nächsten Jahren um rund 15% pro Jahr steigern wird.

Diese Woche genehmigten die Aktionäre des Unternehmens die Aufteilung eines Teils des Geschäfts mit Elektrofahrzeugkomponenten in ein neues Joint Venture mit Magna International aus Kanada. LG wird eine 51% ige Beteiligung an dem Unternehmen besitzen, das vorläufig als LG Magna e-Powertrain Company bezeichnet wird.

Anfang dieses Jahres startete LG ein Joint Venture mit dem Schweizer Softwareunternehmen Luxoft namens Alluto, das Lösungen für ein digitales Cockpit, Infotainmentsysteme im Auto, Passagierunterhaltung und Fernunterstützung auf der Basis der webOS Auto-Plattform von LG entwickeln wird.

Zum Automobilbeleuchtungsgeschäft von LG gehört vor allem die ZKW-Gruppe, ein österreichisches Unternehmen, das es 2018 übernommen hat.

LG hat sich auch mit dem US-amerikanischen Technologieriesen Qualcomm zusammengetan, um eine Plattform für 5G-vernetzte Autos zu entwickeln, einschließlich autonomer Fahrzeugtechnologien.

READ  "Inas Nacht" (ARD): Guido Maria Kretschmer (VOX) bellt offen über Fernsehkollege - "Das ist nicht normal"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.