Indien: Dutzende verletzt nach Bruchlandung Passagierflugzeug

Indien: Dutzende verletzt nach Bruchlandung Passagierflugzeug

Aktualisiert am 7. August 2020, 19:21 Uhr

Aus Dubai kommend brach das Flugzeug Air India Express am Flughafen Kozhikode im Süden des Landes in zwei Teile. Bei dem Unfall kamen mindestens neun Menschen ums Leben und mehr als 123 wurden verletzt.

Weitere Panorama-Themen finden Sie hier

Mindestens neun Menschen kamen bei einem Flugzeugabsturz bei starkem Regen auf einer nassen Landebahn in Indien ums Leben. Mindestens 123 Menschen wurden verletzt, teilte ein hochrangiger Polizist auf dem Gelände des Flughafens Calicut im Bundesstaat Kerala der deutschen Nachrichtenagentur am Freitagabend mit.

Zehn kleine Kinder auch an Bord

Die Air India Express Maschine IX 1344 von Dubai Mit etwa 190 Personen an Bord rutschte ein Sprecher der Zivilluftfahrtbehörde bei der Landung im südindischen Bundesstaat die Landebahn hinunter. Zehn kleine Kinder gehören zu den 184 Passagieren. Außerdem befanden sich zwei Piloten und vier Flugbegleiter an Bord.

Indische Fernsehsender zeigten Fotos, die das Flugzeug in zwei Teile zerbrochen hatte. Mindestens 40 Passagiere wurden in Krankenhäuser gebracht, berichtete der Fernsehsender NDTV. Freitagabend hatte es in der Region viel geregnet. Das Flugzeug landete um 19.41 Uhr Ortszeit, teilte die Zivilluftfahrtbehörde mit. (best / dpa)

Ein Flugzeug des Logistikunternehmens FedEx schoss am Mittwochnachmittag über die Landebahn in Mumbai. Während des Tropensturms „Nisarga“ musste sich der Pilot mit starken Windböen auseinandersetzen.

READ  Urlaub Italien: Jetzt keine Koronatestpflicht auf der italienischen Insel: Das Gericht hebt die Maßnahme auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert