FC Bayern München: Hansi Flick hart - "Dann habe ich bei den Bayern nichts zu suchen"

FC Bayern München: Hansi Flick hart – “Dann habe ich bei den Bayern nichts zu suchen”

Hansi Flick blickt im FC Bayern auf seine ereignisreiche Saison zurück. Er erklärt seine Philosophie – und ist in einem Punkt besonders klar.

  • Hansi Flick hat die FC Bayern in kurzer Zeit fast legendären Status erreicht.
  • Nach seinem dreifachen Sieg kann er auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.
  • Mit unserem brandneuen FC Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was in der Welt des dreifachen Siegers passiert. Hier können Sie sich kostenlos registrieren.

München – Die Landschaft erinnert ein wenig an Weihnachten, obwohl es im Hochsommer passiert ist. Das Licht herein Luz Stadion war aus, aber in der Ferne waren vier Figuren im Mittelkreis der Arena in Lissabon zu sehen. Sie saßen umgeben von glitzernden Konfetti. Sie konnten nichts hören, aber dieses Bild sagte trotzdem mehr als tausend Worte. Joshua Kimmich, David Alaba, Serge Gnabry und Hansi Flick genoss stillschweigend den dreifachen Sieg der Bayern. Für den Bayern-Trainer “einer meiner persönlichen Momente im Jahr 2020”.

Flick erinnert sich liebevoll an diese magische Nacht, die nur logisch ist, weil sie seine Erfolgsgeschichte nach weniger als einem Jahr im Amt krönte. Der 55-Jährige nutzt jedoch auch das Jahr, das zu Ende geht – und so furchtbar anstrengend – als Gelegenheit für eine umfassendere Zusammenfassung. Im Clubmagazin 51 geht er auf das bisher Erreichte ein – sagt aber auch: “Wenn ich für den zusätzlichen Parameter nicht permanent bereit bin, habe ich keinen Platz in Bayern.”

FC Bayern und Trainer Hansi Flick: Eine perfekte Paarung zur perfekten Zeit.

© Bernd Thissen / dpa-Pool / dpa

Flicks erstes Spiel gegen Dortmund: Mutige Aufstellung und 4: 0-Sieg

Diese Worte sind keineswegs bedrohlich, Flick ist zufrieden mit seinen Profis, er hat “keine Sorgen” über mangelnde Motivation in der Post-Triple-Saison. Aber er möchte zum Ausdruck bringen, dass die Bayern „keine Spieler brauchen, die nur so hoch springen, wie sie springen müssen“. Der Wille, jeden Tag alles dem Erfolg unterzuordnen, ist ein Teil von ihm DNA dieses Clubs. Er lebt es – nicht umsonst lobt Karl-Heinz Rummenigge es: “Ich würde diesen Stil, den wir heute spielen, den FC Bayern-Stil nennen.” Er hatte in den letzten Jahren ein wenig gelitten, ist aber seit Flicks Amtsantritt zurück.

READ  Die österreichische Skifahrerin Rosina Schneeberger wird nach einem Sturz im Super-G-Rennen der Frauen-Weltmeisterschaft operiert

„Genau zu wissen, wo Sie stehen“ schätzen die Profis an ihrem Trainer. Das sagt Thomas Müller, der Flick vom ersten Tag an als mutig bezeichnete – immer noch als Interimstrainer. Flick erinnert sich auch an sein erstes Bundesligaspiel, in dem er gegen den BVB liefern musste. Er setzte auf eine offensive Aufstellung – und als seine Spieler fragten, ob dies möglich sei, antwortete er: “Ja, wir können es schaffen!” Das Spiel endete mit 4: 0.

FC Bayern im Flick: Niemals an den Gegner anpassen, immer sein eigenes Ding machen

Flick weiß, was er will, für ihn „muss diese Frage gestellt werden Sicher gehen zu gehen, eigentlich nie gefragt “. Müller sagt: “Er hört nie auf, über den Tellerrand hinaus zu denken.” Der Fokus liegt immer auf dem „Standpunkt, dass der FC Bayern eine klare DNA braucht“. Flick beschreibt sie mit den Worten: “Den Ball besitzen, dominant sein, offensiv auf Toren spielen.” Als er selbst Spieler war, hieß es: „Die Hauptsache ist, zu gewinnen! Der FC Bayern hat sich immer durch Erfolg definiert, aber heute gehört die Art und Weise, wie Sie gewinnen, dazu. “” Die Bayern passen sich unter Flick nicht dem Gegner an, sondern machen ihr Ding.

Obwohl Flick sagt, dass Fußball erlaubt ist “Sei niemals dogmatisch„Er hat klare Ideen, für die er intern verantwortlich ist. Er gilt als kontroverser Geist, aber die Leute in den oberen Stockwerken der Säbener Straße sagen: Genau deshalb hat er vom Interimstrainer zum Cheftrainer gewechselt – und sollte lange bleiben. Er hatte noch keine wirkliche Krise zu moderieren, obwohl er weiß, “dass man im Sport in schwierigen Zeiten aufwächst”.

READ  Champions League: Neue Regel für gelbe Karten

Wenn man 2021 kommt, wäre man vorbereitet. Er hat das Vertrauen der Chefs. “Hansi ist ein Geschenk für den FC Bayern”sagt Rummenigge. Aber das passt wirklich zu Weihnachten. – Hanna Raif

Liste der Rubriken: © Bernd Thissen / dpa-Pool / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.