"Ernste Bedenken" nach den Wintertests

“Ernste Bedenken” nach den Wintertests

11:01 Uhr

McLaren im Test: Es geht ums Geld

Zwei Teams testen heute nicht in Abu Dhabi: McLaren und Racing Point. “Eigentlich wollten wir den Test absagen, um Geld zu sparen, genauso wie wir auch die Testtage im kommenden Jahr begrenzt haben”, sagt Zak Brown. Der McLaren-CEO ist keineswegs glücklich darüber, dass Abu Dhabi heute gefahren wird.

Aus seiner Sicht hat dies einen Hauptgrund: Geld. “Einige Teams, die durch den Test Einkommen von ihren jungen Fahrern generieren, haben ihre Hände erhoben und gesagt, dass sie das Einkommen verlieren würden, das sie brauchen. Also haben wir uns darauf geeinigt [den Test doch nicht zu streichen]”Für McLaren macht es jedoch keinen Sinn zu testen, da das Team ohnehin 2021 auf Mercedes-Motoren umsteigen wird. Er glaubt übrigens nicht, dass die Konkurrenz einen großen Vorteil daraus ziehen wird.”


10:19 Uhr

Vandoorne mittags auf P1

Stoffel Vandoorne ist mit einer Rundenzeit von 1: 37,206 Minuten der schnellste Fahrer am Morgen. er testet im Mercedes W11. Fernando Alonso kommt mit einer Zeit von 1: 37.496 Minuten zurück. Marino Sato war mit 65 Runden der fleißigste im AlphaTauri.

Die Rundenzeiten nach vier Stunden:
1. Stoffel Vandoorne (Mercedes); 1: 37,206 Minuten (64 Runden)
2. Fernando Alonso (Renault); 1: 37,496 (54)
3. Nyck de Vries (Mercedes); 1: 38,303 (58)
4. Juri Vips (Red Bull); 1: 38,401 (50)
5. Guanyu Zhou (Renault); 1: 38,586 (40)
6. Sebastien Buemi (Red Bull); 1: 39,077 (29)
7. Robert Kubica (Alfa Romeo); 1: 39,236 (34)
8. Robert Schwarzman (Ferrari); 1: 39,271 (57)
9. Yuki Tsunoda (AlphaTauri); 1: 39,328 (60)
10. Antonio Fuoco (Ferrari); 1: 39,508 (56)
11. Callum Ilott (Alfa Romeo); 1: 39,696 (42)
12. Marino Sato (AlphaTauri); 1: 39,970 (65)
13. Jack Aitken (Williams); 1: 39,971 (45)
14. Mick Schumacher (Haas); 1: 40,106 (53)
15. Roy Nissany (Williams); 1: 40,400 (39)

READ  Vorschau: Villarreal gegen Red Bull Salzburg - Vorhersagen, Kadernachrichten, Aufstellung


10:04 Uhr

Mittagspause für Mick Schumacher

In Abu Dhabi ist es jetzt 13 Uhr, also ist es Zeit für das Mittagessen! Mick Schumacher ist natürlich auch heute da, er hat bereits 53 Runden gefahren. Bereits im ersten freien Training am Freitag konnte er sich an den VF-20 gewöhnen.


10:02 Uhr

Buemi hatte keinen Testlauf erwartet

Apropos Sebastien Buemi – der Schweizer hat gezeigt, dass er nicht erwartet hatte, den RB16 in Abu Dhabi testen zu können. Als er letzten Juli das letzte Mal in Silverstone zu einer Testsitzung mit Pirelli im Red Bull saß, erlebte er einen heftigen Start. Die Tatsache, dass Buemi nun nach dem Saisonfinale testen darf, ist auf eine Lockerung der Vorschriften zurückzuführen.

Da Renault erfolgreich für Fernando Alonso geworben hat, dürfen auch Fahrer teilnehmen, die 2020 keinen Grand Prix absolviert haben. “Um ehrlich zu sein, ich habe es nicht erwartet. Aber natürlich bin ich froh, dass ich fahren kann.” Der Test ist besonders wichtig für die Korrelation mit dem Simulator.


9:56 Uhr

Turner von Buemi und Zhou

Die ersten Drehungen und Zwischenfälle ereigneten sich bereits heute in Abu Dhabi: Sebastien Buemi stieß mit dem Rücken gegen die Barriere, und Renault Junior Guanyu Zhou hat sich bereits gedreht. Und wie ‘Sky Italia’ berichtet, war auch AlphaTauri-Kandidat Yuki Tsunoda kurz auf der Piste.


09:47 Uhr

Alonso spielt die Wichtigkeit des Tests herunter

“Um ehrlich zu sein, ist das nicht sehr wichtig”, sagte Fernando Alonso, als er nach dem heutigen Test gefragt wurde. Er spielt die Wichtigkeit seines Engagements herunter. Es ist schön, einen weiteren Testtag im aktuellen Auto, dem RS20, zu haben, aber: “Ich fühle mich nach den Tagen im Auto von 2018 mehr oder weniger bereit.”

READ  FC Bayern: Transfer des Weltstars? Deal hätte einen Mega-Vorteil

Lesen Sie hier, was der zweifache Weltmeister zu sagen hatte!


09:43 Uhr

Pirelli-Kontingent für den Test

Pirelli hat angekündigt, wie viele Reifen heute pro Fahrer verwendet werden können: Jeder Fahrer erhält zwei Sätze weicher Reifen (C5) und fünf Sätze mittlerer Reifen (C4).


09:29 Uhr

Die ersten Male am Morgen

Der Test findet heute von 6 bis 15 Uhr statt. Am Morgen fuhren die Fahrer einige Zeitrunden. Fernando Alonso stellte sich oben ins Rampenlicht.

Er fuhr eine Runde in 1: 37,662 Minuten, was 2,4 Sekunden weniger ist als Max Verstappens Pole Time am Samstag. Natürlich sollten die Rundenzeiten mit Vorsicht behandelt werden, schließlich wissen wir nicht, welches Programm die Teams ausführen.


09:23 Uhr

Erste Eindrücke aus dem Young Driver Test

Die Formel-1-Saison 2020 ist bereits vorbei, aber die Action auf der Rennstrecke ist noch nicht vorbei. Heute dürfen die Teams in Abu Dhabi mit maximal zwei Autos testen. Eigentlich war dieser Test schon immer als “Young Driver Test” bekannt, aber wenn man sich die Teilnehmerliste ansieht, kann man nicht mehr sagen …

Wer fährt heute in Abu Dhabi?
Mercedes: Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries
Red Bull: Sebastien Buemi und Jüri Vips
McLaren: keine Teilnahme
Racing Point: keine Teilnahme
Renault: Fernando Alonso, Guanyu Zhou
Ferrari: Robert Schwarzman, Antonio Fuoco
AlphaTauri: Yuki Tsunoda, Marino Sato
Alfa Romeo: Robert Kubica, Callum Ilott
Haas: Mick Schumacher
Williams: Jack Aitken, Roy Nissany






09:18 Uhr

Als Ferrari erkannte, dass 2020 “schwierig” werden würde

Bevor wir uns Abu Dhabi ansehen, beginnen wir mit einer weiteren spannenden Geschichte: Ferrari und das katastrophale Jahr 2020. Sportdirektor Laurent Mekies beantwortete Fragen nach dem Saisonfinale und erzählte unter anderem, als Scuderia erkannte, dass es besonders Saison werden wird schwierig.

READ  NBA Playoffs: Luka Doncic Towers, Kristaps Porzingis Flies

“In Barcelona wurde uns schnell klar, dass wir ernsthafte Bedenken in Bezug auf einige Leistungsbereiche hatten. Wir wussten, dass es sehr schwierig werden würde.” So war den Roten bereits nach den Wintertests im Februar klar, dass 2020 ein hartes Jahr werden würde.

“Aber wir wussten nicht, wie lange es dauern würde, bis wir [die Probleme] vollständig verstanden haben. Und dann kam diese verrückte Situation mit COVID, als wir die Probleme des Autos monatelang nicht anfassen konnten. Es gab also bereits Anzeichen dafür, dass die Saison extrem schwierig werden würde. “”


9:11 Uhr

Hallo!

Willkommen zum Formel-1-Live-Ticker an diesem Dienstag. Maria Reyer heißt Sie heute willkommen. Wir werfen einen Blick auf Abu Dhabi, wo heute der Young Driver Test stattfindet. Wir arbeiten auch an der Saison 2020. Schön, dass Sie wieder bei uns sind. Wir fangen gleich an …

… davor der Verweis auf unser Kontaktformular! Sie finden uns auch auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.