Dominic Thiem Australian Open 2021

Dominic Thiem sagt, dass der Gewinn der US Open für die Rettung des Planeten keine Rolle spielt

Dominic Thiem sagt, dass der Gewinn der US Open für die Rettung des Planeten keine Rolle spielt

Der ehemalige Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem sagt, es sei „der Erfolg seines Lebens“, wenn es darum geht, den Planeten zu retten.

Thiem gewann seinen ersten Grand-Slam-Titel bei den US Open im vergangenen Jahr, nachdem er Alexander Zverev mit 2-6 4-6 6-4 6-3 7-6 (8-6) besiegt hatte und mit zwei Sätzen Rückstand drei zu zwei Sätzen gewonnen hatte. Aber Thiem sagte, der Gewinn des Grand-Slam-Titels und die Rettung des Planeten seien nicht zu vergleichen.

Der Österreicher Thiem hat sich die Hälfte der Saison von einer Handgelenksverletzung erholt, die er sich bei der Meisterschaft auf Mallorca zugezogen hatte. Thiem wird jedoch während der Offseason zur Abu Dhabi Show zurückkehren.

Auf dem Kosmos Sports Summit über die Nachhaltigkeit des Sports sagte Thiem, dass „der Gewinn der US Open natürlich etwas Erstaunliches ist, aber es ist sehr persönlich und man kann es nicht einmal vergleichen, weil es die Ozeane, die Umwelt und die gesamte Zukunft der Welt schützt der Planet. . „

„Wenn ich einen kleinen Unterschied machen könnte, wäre das der Erfolg meines Lebens, weil er so viel wichtiger ist als jeder persönliche Erfolg“, sagte er.

Geboren und aufgewachsen im Binnenland Österreich, glaubt Thiem, dass der Besuch der Küste ein besonderer Anlass ist und erkennt, dass die ganze Welt stark von den Ozeanen abhängt.

„Vielleicht weil ich aus Österreich komme, wo wir kein Meer haben, wo wir keine Küste haben, ist es für mich etwas Besonderes, das Meer zu besuchen.

„In den letzten Jahren, als ich das Thema zum ersten Mal ansprach, habe ich gelernt, dass wir alle so sehr vom Meer abhängig sind und egal wie weit wir entfernt sind, weil es den ganzen Planeten verbindet.

„Deshalb ist es für einen Österreicher genauso wichtig für jemanden, der an der Küste lebt.“

Thiem verbrachte auch Zeit mit dem World Wide Fund for Nature (WWF), um Schutzgebiete zu beobachten und sich über aktuelle und wachsende Bedrohungen für die Umwelt zu informieren.

„Ich war beim WWF in den Schutzgebieten der Balearen, habe viel über das Meeresleben gelernt, über Plastikverschmutzung, über all die Bedrohungen und was wir dagegen tun können.“

Thiem forderte auch seine Mitathleten auf, ihre Plattform zu nutzen, um den Planeten zu retten, und sagte: „Der Sport ist eine so große Szene mit den größten Athleten der Welt, die eine riesige Fangemeinde haben. Jetzt ist es an der Zeit, sich um den Planeten zu kümmern und einen Unterschied zu machen. „

READ  Zverev rückt zu den US Open vor und wird versuchen, das Angebot von Djokovic Slam zu vereiteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.