Corona: Paris will “maximale Alarmbereitschaft” erklären

Aufgrund der angespannten Corona-Situation in Paris und in unmittelbarer Nähe wird am Montag die “maximale Alarmstufe” angezeigt. Dies kündigte das Kabinett von Premierminister Jean Castex an. Die spezifischen Einschränkungen der neuen Phase werden am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Nach Angaben der Agentur sollten Bars zwei Wochen lang geschlossen sein. Auf der anderen Seite sollten Restaurants in der Lage sein, mit erhöhten Korona-Vorsichtsmaßnahmen offen zu bleiben. Die Einwohner von Paris wurden auch ermutigt, von zu Hause aus zu arbeiten. Dies ist jetzt “wichtiger als je zuvor”, sagte er.

Weitere Einzelheiten zu den Beschränkungen werden am Montag von der Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, und dem Polizeipräfekten Didier Lallement vorgelegt. Laut dem Büro von Castex sollten sie nicht nur für die Stadt Paris gelten, sondern auch für die drei unmittelbar angrenzenden Abteilungen.

Die maximale Warnstufe gilt bereits in Guadeloupe und Marseille

Der Umzug ist keine Überraschung. Gesundheitsminister Olivier Véran sagte Ende letzter Woche, dass sich die Situation in der Hauptstadt und den Vororten in letzter Zeit rapide verschlechtert habe.

Im Kampf gegen die Koronapandemie wurde im französischen Überseegebiet bisher die “maximale Alarmstufe” angewendet. Guadeloupe und in Marseille. In der südfranzösischen Hafenstadt mussten Restaurants und Bars schließen – es hatte massive Proteste gegeben. In Paris müssen die Bars um 22 Uhr schließen, Restaurants können länger geöffnet bleiben. Sie sollten jedoch nur Alkohol zu einer Mahlzeit servieren.

Frankreich Innerhalb von 24 Stunden wurden landesweit 12.565 neue Koronainfektionen registriert, teilten die Behörden am Abend mit. Am Tag zuvor gab es 16.972 Neuinfektionen, deutlich mehr. Frankreich wurde von der Covid-19-Pandemie schwer getroffen. Bis heute sind mehr als 32.000 Menschen ums Leben gekommen.

READ  US-Präsidentschaftswahlen: Bereits 27,7 Millionen abgegebene Stimmen

Ikone: Der Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.