VIDEO: Dominic Thiem kündigt nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen den nächsten Schritt in der Vorbereitung auf Roland Garros an

VIDEO: Dominic Thiem kündigt nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen den nächsten Schritt in der Vorbereitung auf Roland Garros an

Nach zehnmonatiger Abwesenheit von der Rennstrecke kehrte Dominic Thiem in diesem Jahr während der Sandplatzsaison endlich zurück. Bis heute hat der Österreicher an drei Turnieren teilgenommen und in allen dreien in der ersten Runde ausgeschieden. In der Hoffnung, bei Roland Garros in Bestform zu sein, ist der 28-Jährige jetzt in der Schweiz und probiert die Sandplätze in Genf aus.

ANZEIGE

Der Artikel wird unter dieser Anzeige fortgesetzt

Dominic Thiem kommt in Genf an

ANZEIGE

Der Artikel wird unter dieser Anzeige fortgesetzt

Thiem startete seine Sandplatzsaison 2022 in Belgrad. Er erlitt in der ersten Runde eine Niederlage gegen John Millman und spielte dann bei Estoril. Das Ergebnis ändert sich jedoch nicht, da er in der ersten Runde gegen Benjamin Bonzi verloren hat.

Er wollte nicht aufgeben und nahm dann an einem Turnier teil, bei dem er zweimal Finalist war. Die Madrid Open. Im Gegensatz zu den Vorjahren revanchierte sich der ehemalige Nummer 3 der Welt in der spanischen Hauptstadt jedoch nicht mit seiner Form und musste in der ersten Runde eine Niederlage gegen Andy Murray hinnehmen.

Nach einer Pechsträhne gab Thiem gestern auf seinem Instagram bekannt, dass er in Genf sei. Der US-Open-Champion von 2020 hat ein Foto von sich in einem Restaurant in Genf gepostet. Der Österreicher sprach über seine Ankunft in Genf und gab auch ein Update zu seinem Training. In der Bildunterschrift sprach er auch darüber, Italienisch zu lernen.

Tennis – ATP Masters 1000 – Madrid Open – Caja Magica, Madrid, Spanien – 7. Mai 2021 der Österreicher Dominic Thiem in Aktion während seines Viertelfinalspiels gegen John Isner aus den Vereinigten Staaten REUTERS/Sergio Perez

Er schrieb, „Nach ein paar Tagen des Auftankens zu Hause und nach intensiven Trainingseinheiten bin ich heute Morgen in der Schweiz angekommen. In den nächsten Tagen geht es um anstehende Trainingseinheiten, mein tägliches Wachstum – privat und vor allem auf dem Tennisplatz! Momentan lerne ich in meiner Freizeit Italienisch! Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag und vor allem ein tolles Wochenende!“

Thiem sucht einen Start in Genf

Im Laufe der Jahre hat Thiem die Welt bereist und in verschiedenen Städten gespielt. Die Schweizer Stadt Genf war jedoch eine Destination, die der Österreicher in seiner jahrzehntelangen Karriere nicht gespielt hat. In Genf angekommen, sollte Thiem beim nächsten Gonet Geneva Open spielen. In der Schweizer Stadt angekommen, ging es schnell auf den Platz.

Thiem trat in einem weißen T-Shirt und grauen Shorts aus und nahm an einer Trainingseinheit teil, sobald er in Genf ankam. Thiem trainierte auf dem Center Court und schlug eine hochintensive Vorhand, während Trainer Nicolas Massu zusah.

ANZEIGE

Der Artikel wird unter dieser Anzeige fortgesetzt

Entsprechend TurnierauslosungThiem trifft in der ersten Runde auf einen Qualifikanten. Unter der Annahme, dass er die erste Runde gewinnt, trifft er in der zweiten Runde auf den achtgesetzten Alexander Bublik. Die Auslosung umfasst auch andere Top-Spieler wie Daniil Medvedev, Casper Ruud und Denis Shapovalov.

Sehen Sie sich diese Geschichte an – Die größten Renditen im Tennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.