US-Trainer Jesse Marsch verlässt RB Leipzig nach vier Monaten

US-Trainer Jesse Marsch verlässt RB Leipzig nach vier Monaten

RB Leipzig und Manager Jesse Marsch haben sich nur vier Monate nach Beginn der Amtszeit des US-Trainers „einvernehmlich auf eine Trennung geeinigt“.

Marsch unterschrieb im April zunächst einen Zweijahresvertrag als Nachfolger von Julian Nagelsmann, der zum FC Bayern München wechselte. Der 48-Jährige gewann in zwei Saisons als Trainer von RB Salzburg zwei österreichische Bundesliga- und österreichische Pokaltitel, bevor er nach Leipzig wechselte.

Der Erfolg von Marsch folgte ihm jedoch nicht über die Grenze nach Deutschland. RB Leipzig belegt nach seiner dritten Liganiederlage in Folge am Freitag den 11.

Und mit nur einem von fünf Siegen in einer schwierigen Champions-League-Gruppe (Man City, PSG, Club Brugge) in dieser Saison wird RB Leipzig erstmals seit 2018/19 nicht mehr ins Achtelfinale einziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.