Straka vertritt Österreich bei Olympia

Straka vertritt Österreich bei Olympia

ATHEN, Georgien — Der ehemalige georgische Golfer Sepp Straka hat sich laut einer Mitteilung des Österreichischen Golfverbandes am Mittwoch als Teil des österreichischen Kaders für die Olympischen Spiele im nächsten Monat qualifiziert.

Der Golfwettbewerb der Herren findet vom 29. Juli bis 31. August statt. 1 im Kasumigaseki Country Club in Kawagoe, Saitama, Japan – etwa 48 km von Tokio entfernt. Die Eröffnungsfeier ist für den 23. Juli angesetzt.

Straka ist die zweite Bulldogge, die sich für die Olympischen Spiele qualifiziert. Bubba Watson spielte 2016 für die USA bei den Spielen in Rio.

“Es ist eine große Ehre, Österreich vertreten zu dürfen”, sagte Straka. “Ich bin sehr stolz auf meine Herkunft, deshalb ist es ein wahr gewordener Traum, für Österreich bei Olympia zu spielen. Es bedeutet für mich auch, dass die Welt als Bulldogge zu den Olympischen Spielen geht. Unser Programm in Georgien hat Tradition. so tradition erstaunlich, und ich freue mich, diesen Moment der Liste hinzuzufügen.”

Straka wurde in Wien geboren und spielte zusammen mit seinem Zwillingsbruder Sam für die österreichische Nationalmannschaft, unter anderem einen zweiten Platz bei der Mannschafts-Europameisterschaft 2011 in Tschechien. Nachdem seine Familie nach Valdosta, GA, gezogen war, trat Straka 2012, 2013, 2015 und 2016 für die Bulldogs an. Als Teamkapitän erhielt er in seinem letzten Jahr die All-SEC-Anerkennung, als die Bulldogs den Titel der Konferenz gewannen. (Sam Straka schrieb von 2012 bis 2015 für die Bulldogs und gewann 2012 die Brickyard Collegiate Championship.)

Sepp Straka gewann den KC Golf Classic der Web.com Tour 2018 und gewann als erster Spieler österreichischer Herkunft eine PGA Tour Card als Dritter der Ergebnisliste. Straka hat während seiner PGA Tour-Karriere sieben Top-10s und 16 Top-25s. Er wurde Fünfter bei den Vivint Houston Open, Neunter bei der Corales Puntacana Resort & Club Championship und 10. bei der Travelers Championship zu Beginn dieser Saison.

Das 60-Spieler-Feld für die Spiele in Tokio wurde anhand der offiziellen Golf-Weltrangliste ermittelt, um die olympische Golfrangliste zu erstellen. Die besten 15 OWGR-Spieler waren für die Olympischen Spiele teilnahmeberechtigt, mit einem Limit von vier Spielern aus einem Land. Nach den Top 15 waren Spieler basierend auf der OWGR teilnahmeberechtigt, mit maximal zwei teilnahmeberechtigten Spielern aus jedem Land, die nicht bereits zwei oder mehr Spieler im Kader hatten.

Österreich hat zwei Golfer auf den Platz gestellt, zu Straka gesellt sich Matthias Schwab, der kollegial für Vanderbilt antrat. Schwab ist # 33 im OGR und # 118 im OWGR, während Straka # 44 bzw. 174 ist. Bernd Wiesberger, der auf Platz 54 der OWGR liegt, hat sich entschieden, nicht an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

READ  Epitope: Basis für den Impfstoff: Worauf T-Zellen in Sars-CoV-2 springen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.