Sommerhaus der Stars (RTL): Harte Konsequenzen für Promi-Paare - Skandalauftritt hat schwerwiegende Konsequenzen

Sommerhaus der Stars (RTL): Harte Konsequenzen für Promi-Paare – Skandalauftritt hat schwerwiegende Konsequenzen

Andrej Mangold und Jenny Lange hatten auf eine andere Reaktion auf ihre Teilnahme am „Sommerhaus der Sterne“ gehofft. Jetzt hat ihr Aufruhr sogar schwerwiegende Folgen

  • Im „Sommerhaus der Sterne“ 2020 nehmen die Stars den Untertitel „Kampf der Promi-Paare“ derzeit mehr als ernst.
  • Einige Prominente wählen Eva Benetatou und Chris – besonders Andrej Mangold und Jenny Lange.
  • Dies hat nun Konsequenzen für das Junggesellenpaar.

Bocholt – Was ist das? „Sommerhaus der Sterne“ Auf RTL Derzeit ist das Spielen für jeden, der sich zuvor mit Mobbing und Marginalisierung befasst hat, schwer zu ertragen. Fast die gesamte Gruppe war gegen die Neuankömmlinge Eva Benetatou und ihr Verlobter Chris Seit Episode 3 verbündet, hacken die beiden mit Beleidigungen und marginalisieren sie. Zum Beispiel nannte YouTuber Lou sie ein „Stück Scheiße“ und „Freak“. Jennifer Lange nannte Eva „behinderte Hündin“ und „Dreck unter meinen Füßen“. Derzeit sind nur die Rückkehrer Diana Herold und Michael Tomaschautzki bei Eva und Chris. Viele Zuschauer kritisierten die Randalierer im „Sommerhaus der Sterne“ und bei RTL für die Ausstrahlung der Mobbing-Szenen in den sozialen Medien.

„Sommerhaus der Sterne“ 2020: Shitstorm gegen Andrej Mangold und Jenny Lange

Im Zentrum der Kritik der Fans steht das Junggesellenpaar Andrej Mangold und Jennifer Lange, der Eva bereits aus der RTL-Dome-Show kennt und von vielen Fans als Anführer der Ausgrenzung angesehen wird. Eva hatte 2019 mit dem Bachelor geschlafen und Jennifer hauptsächlich im Fernsehen davon erzählt. Eva war immer noch ein roter Lappen für die Junggesellen und sprach mehrmals in der Presse über Andrej und Jenny.

Auf ihren Instagram-Profilen gibt es jetzt Hassreaktionen für das Junggesellenpaar. Beide haben auf Instagram eine Erklärung veröffentlicht, in der sie betonen, dass nur Fragmente im Fernsehen gezeigt werden und nicht die gesamte Realität.

Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Hey Leute, ich bin wirklich schockiert über das, was in den letzten Tagen auf meinem Profil passiert ist! An alle, die denken, sie sollten hier hassen und negative Dinge verbreiten: Glauben SIE wirklich, was Sie manchmal schreiben? Warst du dort? Sie sehen Fragmente, die in einer extremen Situation mindestens 24 Stunden am Tag aufbewahrt wurden. Alles wirkt sehr extrem und polarisierend, sonst würde eine so erfolgreiche Show auch nach einer Episode erzählt. Lassen Sie sich einfach von solchen Formaten / Programmen unterhalten, denn darum geht es doch nicht, oder ?! Jeder, der uns wirklich kennt, weiß, was uns antreibt und was wir tun! Im Prinzip habe ich nichts gegen jemanden und bin offen, aber oft kennt man nicht alle begleitenden Umstände und die Geschichte hinter einigen Dingen und Menschen. Sie können gerne Kommentare abgeben und wir haben kein Problem mit angemessener oder konstruktiver Kritik, aber wir wollen HIER keine Orgien des Hasses. Es gibt viele Foren / Seiten, in denen Sie bei Bedarf „abhängen“ können! Wir sind positive Menschen und möchten positive Momente mit Ihnen teilen und erleben. Wir sind dem Format und dem Sender dankbar, denn Sie wachsen immer mit neuen Dingen / Projekten und können Dinge in Bezug auf Ihre Umgebung und sich selbst ändern / verbessern. Wie immer im Leben ist es ein ständiger Lern- und Veränderungsprozess. Vielen Dank an alle, die die Liebe, die positive Stimmung, die konstruktive Kritik und die normalen Gespräche in unserem Posteingang hinterlassen haben! Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Wochenende, bleiben Sie positiv und verbreiten Sie etwas Liebe❤️✌🏽 —————————————————————— #dregold #teamGold ——————— —— ———————————————— # Kommentarfunktionsbeschränkungen #stayPositive # kein Platz für Hass #spreadLoveNotHate

Eine Nachricht, die von geteilt wird Andrej Mangold (@dregold) ein

„Sommerhaus der Sterne“ 2020: Sponsoren ziehen sich von Andrej Mangold zurück

Aber das Bild der beiden Beeinflussen anscheinend schon geknackt. Einige Sponsoren scheinen diesem Beispiel zu folgen heftige Kritik in den Instagram-Kommentarspalten sich wegdrehen. Wie Promiflash berichtete beispielsweise das Porsche Centrum Landau Andrej Mangold als Kooperationspartner abgelehnt. „Wir kritisieren die Aussagen beider stark und distanzieren uns deutlich von ihnen. Für uns sind die Fotos schockierend “, schrieb das Unternehmen entsprechend.

„Sommerhaus der Sterne“ 2020: Jenny Lange verliert auch Kooperationspartner

Auch für J.enny würde in erscheinen „Sommerhaus der Sterne“ Konsequenzen haben. Laut Promiflash Der Sportbekleidungshersteller Oceans Apart, mit dem Jenny zusammenarbeitet, schrieb auf Instagram: „Seit wir lange mit ihr zusammenarbeiten […]Wir wollen zunächst die Konsequenzen betrachten und die Situation für uns selbst bewerten. Vielen Dank, dass Sie uns darauf aufmerksam gemacht haben, und wir werden uns auf jeden Fall darum kümmern! „“

Der Influencer wird in Zukunft nicht mehr für das Getränk „Die Limo“ werben. „Wir beschränken uns auch Mobbing und Diskriminierung in irgendeiner Form. Da Jennifer Lange durch die Teilnahme am Programm „Das Sommerhaus der Stars“ mit diskriminierenden Aussagen in Verbindung gebracht wird, haben wir sie darum gebeten […] einmalige Zusammenarbeit abbrechen “, sagt Hersteller Granini laut Promiflash. Es ist jedoch noch ein Beitrag online:

Einige Benutzer haben bereits andere gebeten, sich dem Paar anzuschließen Instagram und drohte, keine Produkte mehr für sie zu kaufen Andrej Mangold und Jenny Lange werben. Mit dem Auftritt in „Sommerhaus der Sterne“ Die beiden Influencer hätten sich auch nicht gegenseitig eine Finanzdienstleistung erbringen können.

Wenn Sie das Drama in der Promi-Wohnung verfolgen möchten, haben wir hier die Sendetermine für Sie zusammengefasst (spl).

Überschriftenbild: © TVNOW

READ  11 schreckliche Weihnachtshorrorfilme, um diese Angst vor den Feiertagen zu verbreiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert