Sei leise!: Dark Power Pro 12 wird digital und sehr effizient

Bild: sei ruhig!

Sei still nach fünf Jahren! Mit dem Dark Power Pro 12, der firmeneigenen High-End-Leistungsserie, geht die nächste Runde in die nächste Runde. Mit 80Plus Titanium wird der Wirkungsgrad auf 94,9% gesteigert und mit volldigitaler Steuerung neue Wege beschritten.

Aluminiumkleidungsstück für das Flaggschiff

Wie bei der technischen Struktur sind die Änderungen im optischen Design nicht weniger dramatisch. Ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium mit einer Tiefe von 200 mm verleiht dem Netzteil ein elegantes Aussehen. Der Lüfter ist nicht mehr mit einem Gitter aus parallelen Metallstreben bedeckt, sondern ein Maschengitter soll die neue Designsprache definieren. Bei der Gestaltung des Gehäuses gibt es jedoch auch Maßnahmen zur Volumenoptimierung. Das patentierte, rahmenlose Lüfterkonzept mit trichterförmigem Lufteinlass soll zu Verbesserungen beitragen. Abgerundet wird der hochwertige Außenabdruck durch die mitgelieferten, vollmodularen Kabel aus einzeln ummantelten Leitern, die ebenfalls mit Kabelkämmen an Ort und Stelle gehalten werden.

Durch die Verwendung eines 135-mm-Silent-Wings-Lüfters mit einer besonders niedrigen Startgeschwindigkeit soll sichergestellt werden, dass das Netzteil auch bei geringer Last nahezu geräuschlos läuft, wodurch das Problem eines wiederholt startenden Lüfters im Vergleich zur semi-passiven Kühlung umgangen wird . Die geringere Lautstärke im Vergleich zu seinem Vorgänger drückt leise! mit einem gemeldeten 2,1 dB niedrigeren Volllast-Schalldruckpegel für das 1.200-Watt-Modell.

Sei ruhig! Dark Power Pro 12 1200W - Lautstärkekurve
Sei ruhig! Dark Power Pro 12 1200W – Lautstärkekurve (Bild: Sei leise!)
Sei ruhig! Dark Power Pro 12 1500W - Lautstärkekurve
Sei ruhig! Dark Power Pro 12 1500W – Lautstärkekurve (Bild: Sei leise!)

Digitale Steuerung für höhere Effizienz und weniger Restwelligkeit

Bei den Dark-Power-Pro-12-Netzteilen spricht der Hersteller von einer volldigitalen Steuerung, die die Stromrichter steuert. Diese bestehen auch aus einem aktiven PFC, LLC-Resonanzwandler mit sekundärer synchroner Gleichrichtung. Die Sekundärschienen werden ebenfalls über DC-DC-Wandler erzeugt. Hochwertige Komponenten sollen dazu beitragen, das Jammern der Spule zu verhindern und die Zuverlässigkeit zu verbessern. Des Zertifizierungsbericht Die 80Plus Titanium-Bewertung ist derzeit nur für das 1.200-Watt-Modell auf der Website der Zertifizierungsstelle verfügbar, wonach das Netzteil im 115-Volt-Netz einen Wirkungsgrad von bis zu 94,28% aufweist.

Mechanischer Schalter statt Softwareunterstützung

Komplette Sicherheitskreise und die Stromüberwachung von sechs 12-Volt-Schienen müssen maximale Sicherheit gewährleisten. Die Abbildung des Anschlussfelds deutet darauf hin, dass eine digitale Schnittstelle und die damit verbundene Softwareunterstützung wie bei anderen “digitalen” Netzteilen weggelassen wurden. Wie beim Vorgänger sind die 12-Volt-Schienen nur über den “Übertaktungsschlüssel” mechanisch miteinander verbunden. Die Stromversorgung muss über einen C19-Stecker erfolgen. Kunden, die ein Dark Base (Pro) 900-Gehäuse verwenden, können leise sein! einen geeigneten Montagerahmen kostenlos.

Modelle in 1.200 und 1.500 Watt ab September

Der Hersteller datiert die Verfügbarkeit der beiden Netzteile am 8. September in die Läden. Seien Sie leise, spricht für das 1200-Watt-Modell. Ein empfohlener Verkaufspreis von 389 Euro und für das 1.500-Watt-Modell ab 439 Euro. Die Garantiezeit beträgt 10 Jahre. Wann und ob die Dark Power Pro 12-Serie auch in Modellvarianten mit geringerer Leistung erscheint, schweigen Sie! zunächst geöffnet.

READ  Android: Benutzer sollten diese gefährlichen Malware-Apps sofort entfernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.