Promi-Big-Brother-Moderator Jochen Schropp begeht deutlichen Koronafehler - Zuschauer schockiert: "Heuchlerisch"

Promi-Big-Brother-Moderator Jochen Schropp begeht deutlichen Koronafehler – Zuschauer schockiert: “Heuchlerisch”

Als Moderator von Celebrity Big Brother wurde Jochen Schropp schnell zum Publikumsliebling, aber ein schwerwiegender Corona-Fehler hat ihn jetzt wahrscheinlich Sympathie gekostet.

  • Jochen Schropp moderiert auf der Seite von Marlene Lufen auch in diesem Jahr wieder die aktuelle Saison von “Promi Big Brother”.
  • Wie allgemein mussten auch die neuen Shows unter dem Normalwert bleiben Maßnahmen zum Schutz vor Koronainfektionen Performance.
  • Jochen ist sich jetzt einer der Regeln sehr klar verletztwas zum Sat.1-Zuschauer sind überhaupt nicht willkommen ist.

Köln – das auch diese Saison “Promi Big Brother” lebt nicht nur von den Streitereien und Auseinandersetzungen unter den Bewohner des TV-Containers, sowie für die Fans durch das Moderationsduo der Show, bestehend aus Jochen Schropp und Marlene Lufen. Die beiden sind schon lange als scheinbar gut eingespieltes Team vor der Fernsehkamera zusammen, aber auch in diesem Jahr stehen die TV-Profis vor einer neuen Herausforderung, weil Corona nichts ist so wie es war Also auch in der Sa. 1-Show verbesserte Maßnahmen zur Infektionskontrolle, was Jochen am Ende nicht allzu ernst nahm. Jetzt erntet er für sich Corona Slip das schockierte Kommentare einige Fans.

Der prominente Big Brother-Moderator Jochen Schropp wird von dem bedeutenden Corona-Fehltritt nach Emmys Umzug mitgerissen

Dazu für Jochen Schropp Denkwürdige Fauxpas ereigneten sich im Halbfinale von “Celebrity Big Brother”, als die Show offenbar kurz vor dem Ende ihren emotionalen Höhepunkt erreichte. Also flossen sie fast wieder durch den Liter Tränen, wie Kandidat Emmy Russ kurz bevor es von den Zuschauern der Sat.1 Show ausgewählt wurde. Aber so wie die 21-Jährige ihre Gefühle wegen ihrer Enttäuschung nicht zurückhalten konnte, gab sie offenbar auch auf Moderator Jochen Schropp ganz nach seinem Gefühl. Anscheinend konnte er den Anblick von Emmys Weinen nicht ertragen und versuchte sie zuerst aus der Ferne anzusehen troesten: “Oh Emmy, es tut uns leid”, litt Jochen Schropp mit dem Verstorbenen “Promi Big Brother” -Kanidatin. “Und wir können dich nicht einmal drängen”sagte er – immer noch voll bewusst von der Gültigkeit Corona-Distanzregeln – sich vertreten und Kollegin Marlene Lufen. Stattdessen versuchte der Moderator, Emmy mit Worten aufzubauen: „Du hast es wirklich so gut gemacht. Du hast hier eine Veränderung durchgemacht und du hast viele, viele Fans da draußen. Aber als das nicht zu helfen schien, ließ sich Jochen schließlich in einem nieder einfache Corona Fauxpas weggetragen.

READ  "Schrecklich", aber ...: Trump relativiert tödliche Polizeigewalt

Nachdem er Celebrity Big Brother verlassen hat, umarmt Jochen Schropp den weinenden Emmy Russ – Sat.1-Zuschauer sind wütend

Nachdem sich Marlene Lufen bereits vom Publikum verabschiedet hatte, setzten die Kameras die letzten Momente in die Sat.1 Studios aber immer noch fangen, so kam es schwerwiegender Koronafehler von Moderator “Celebrity Big Brother”s. Könnte Jochen Schropp anscheinend nicht anders als Emmy Russ, die sichtlich schockiert von ihrem Umzug war in meine Arme nehmen. Diese Fotos verstanden die sympathische Reaktion des Moderators und wurden von der Öffentlichkeit nicht begrüßt. Zum Beispiel schreibt ein Nutzer auf Twitter: „Ich mag die Show wirklich, aber das war etwas heuchlerisch“Während ein anderer meint, Jochens Verhalten sei”MannAber es würde überhaupt nicht funktionieren. Die anderen Zuschauer sind auch nach der verbotenen Umarmung sehr kritisch und verpassen das “Logikin der Sat.1-Show. Für manche mag es völlig unlogisch gewesen sein, dass drei Ex-Kandidaten beim großen Finale plötzlich vermisst wurden.

“Celebrity Big Brother”: Nach seinem Corona-Ausrutscher im Halbfinale spricht Jochen Schropp

Jochen selbst meldet sich nach der Show freiwillig schuldig – aber immer noch zuversichtlich in seine Insta Geschichte sprechen, um sich zu erklären. So mag er es “So bedauerlich”dass die Leute sich über den Auslöser ärgern würden: “Da ist ein kleines Mädchen vor mir, sie ist 21 Jahre alt, ich bin 20 Jahre älter und ich bin am Boden zerstört, wie man sich nicht darüber ärgert”, spricht der Moderator ausdrücklich an. Kritiker, aber dann besteht er darauf, dass er und Emmy es sind beide negativ getestet gewesen. Der Schrecken nach seiner Umarmung geht “etwas gegen den Hass”, sagt Jochen, der stattdessen ein bisschen mehr fühlt Empathie würde wünschen. Am Ende geht er sogar noch einen Schritt weiter und spricht wieder alle Hasser an: “Manchmal interessiert mich das wirklich nicht.”Notizen des Moderators.

READ  Daten von Idil Baydar aus der Computer-Politik der Polizei

Jemand, der sich manchmal nicht um die Meinungen anderer zu kümmern scheint, ist wahrscheinlich der Ex-Kandidat “Celebrity Big Brother” Udo Bönstrup, der aufgrund seines primitiven Verhaltens und anscheinend auch einen spürbaren Skandal im Sat.1-Container verursacht hat. Das Finale der Sat.1-Show zielt auf einen Skandal ab. In der Zwischenzeit wurden auch schwerwiegende falsche Anschuldigungen gegen die Station selbst erhoben.(lros)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.