Perera ersetzt Ineichen am Norisring – Sportscar365

Perera ersetzt Ineichen am Norisring – Sportscar365

Foto: DTM

Franck Perera wurde als später Ersatz für Rolf Ineichen zum DTM-Lauf auf dem Norisring berufen, da der Schweizer krankheitsbedingt nicht antreten kann.

Perera übernimmt den #19 GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracan GT3 Evo aus Ineichen und gibt damit sein DTM-Debüt.

Obwohl der Lamborghini-Werksfahrer noch nie in der Serie gefahren ist, bringt er Norisring-Erfahrung aus seiner Zeit in der Formel 3 Euro Serie mit.

„Ich freue mich sehr, zum ersten Mal in meiner Karriere in der DTM zu fahren. Ich werde mein Bestes geben, um ein würdiger Ersatz für Rolf in der Startnummer 19 zu sein“, sagte Perera.

„Außerdem ist es schön, wieder mit GRT zusammenzuarbeiten und wieder am Norisring zu sein. Ich habe aus meiner Zeit in der Formel 3 sehr gute Erinnerungen an diese tolle Strecke und kann es kaum erwarten, nach so langer Zeit wieder dort zu fahren.

Perera ist dem österreichischen Team kein Unbekannter. In seinem ersten Jahr als Lamborghini-Werksfahrer holte der Franzose im Team mit Ineichen, Mirko Bortolotti und Rik Breukers einen GTD-Klassensieg bei den Rolex 24 in Daytona.

Seitdem ist der 38-Jährige weiterhin für Grasser in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship, im ADAC GT Masters und in der Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWD gefahren.

Teamchef Grasser sagte, Ineichen kämpfe seit Anfang der Woche mit einer Krankheit.

„Erstaunlicherweise ist Rolf Anfang dieser Woche krank geworden und ich wünsche ihm im Namen des gesamten Grasser Racing Teams eine schnelle Genesung“, sagte Grasser.

„Wir sind erleichtert, dass Franck in so kurzer Zeit eingreifen kann. Mit ihm haben wir in den letzten Jahren sehr gut zusammengearbeitet.

READ  Marco Schwarz holt einen großartigen kombinierten Sieg bei den alpinen Skiwelten

„Gerade am Norisring haben wir das Glück, ihn als Ersatz zu haben, es ist das erste Mal auf dieser Strecke und deshalb ist es wichtig, sich in dieser unerwarteten Situation auf einen Fahrer verlassen zu können, der das Team kennt.

Das österreichische Team setzt weiterhin vier Lamborghini in der Serie ein, wobei sich Perera die Garage mit den Rookies Clemens Schmid und Alessio Deledda sowie dem Werksass Bortolotti teilt.



Davey Euwema ist ein in den Niederlanden ansässiger Sportscar365-Journalist, der unter anderem über die FIA ​​World Endurance Championship, die DTM, die Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWS und die IMSA WeatherTech SportsCar Championship berichtet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.