Österreicher mumifiziert verstorbene Mutter, um weiterhin Sozialhilfe zu erhalten

Österreicher mumifiziert verstorbene Mutter, um weiterhin Sozialhilfe zu erhalten

Von Jack Guy und AJ Davis, CNN

Österreichische Polizei fand die Leiche einer Frau, die angeblich von ihrem Sohn mumifiziert wurde, damit er sie weiterhin beanspruchen konnte Sozialversicherung.

Der 66-Jährige gestand, die Leiche seiner Mutter im Keller eines Anwesens in der Region Innsbruck-Land aufbewahrt zu haben, nachdem die Polizei das Haus am Samstag besucht hatte, heißt es in einer am Freitag an CNN gesendeten Polizeierklärung.

Die 89-jährige Frau soll im Juni 2020 gestorben sein, teilte die Polizei mit, der Mann behielt jedoch ihre Leiche, um weiterhin seine Rente und das Pflegegeld zu beziehen.

Die Polizei sagte, der Mann habe rund 50.000 Euro (59.000 US-Dollar) gesammelt, während er die Leiche seiner Mutter im Keller aufbewahrte.

Eine am Mittwoch durchgeführte Autopsie ergab keine Anzeichen dafür, dass der Tod der Frau verdächtig war, hieß es weiter. Dem Mann werden Sozialhilfebetrug und das Verbergen einer Leiche vorgeworfen.

Der Mann sagte, er habe den Körper seiner Mutter mit Eisbeuteln eingefroren, um Geruch zu vermeiden, und sie in Bandagen gewickelt, um Körperflüssigkeiten aufzunehmen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

„Er hat seine Mutter mit Katzenstreu bedeckt und schließlich wurde die Leiche mumifiziert“, sagte Helmut Gufler, Leiter der Sozialversicherungsbetrugsabteilung der Polizei, in einem Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Sender ORF.

Wenn der Bruder des Mannes zu ihrer Mutter kam, sagte er ihr, dass sie im Krankenhaus sei. Erst als ein neuer Postbote darum bat, den Empfänger der von ihm angebotenen Vorteile zu sehen, begann sich die Geschichte zu entfalten, sagte die Agentur.

Der Postbote berichtete, dass der Mann sich weigerte, die Mutter zu sehen, sagte AFP, und die Behörden gingen, um das Eigentum zu überprüfen.

READ  Mario Götze trifft für den PSV Eindhoven in der Europa League

Der-CNN-Wire
™ & © 2021 Cable News Network, Inc., ein WarnerMedia-Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.