Lena Meyer-Landrut zeigt ihre Dehnungsstreifen

Lena Meyer-Landrut will Körperliebe vermitteln – und zeigt ihre Dehnungsstreifen

Die Sängerin Lena Meyer-Landrut ist vor allem für junge Menschen ein Vorbild. Für die 29-Jährige ist es daher sehr wichtig, ihren Fans ein gesundes Maß an Selbstvertrauen zu geben.

Fotoserie mit 11 Fotos

Das Instagram-Profil von Lena Meyer-Landrut 3,5 Millionen Menschen folgen. Der Musiker hat also eine gewisse Verantwortung. Sie wählt bewusst aus, was sie ihren Fans auf der Social-Media-Plattform zeigen möchte.

Meyer-Landrut wird oft von Visagisten gekleidet, von Fotografen ins perfekte Licht gerückt und von einem Stylisten gekleidet. Die resultierenden Bilder sehen makellos aus. Der 29-Jährige lässt aber immer einen Blick hinter diese perfekte Fassade. Also zeigte sie jetzt offen ihre Dehnungsstreifen auf ihren Schenkeln. “Team Bodylove” schrieb sie unter dem Foto, das sie in ihrer Instagram-Geschichte veröffentlicht hatte. Körperliebe – das möchte die “bessere” Dolmetscherin ihren Anhängern vermitteln.

Lena Meyer-Landrut: Sie spielt im “Bodylove” -Team. (Quelle: Instagram / Lena Meyer-Landrut)

Es ist nicht das erste Mal, dass Meyer-Landrut in diese Richtung spricht. Sie muss sich regelmäßig für ihre Figur rechtfertigen, die für viele zu eng ist. Die klare Aussage des ehemaligen ESC-Gewinners: Liebe dich so wie du bist.

Die in Hannover geborene Frau ist damit nicht allein. Zuletzt gepostet zum Beispiel Angelina Kirsch ein Bikini Bild von dir und schrieb: “Das einzige, was uns davon abhalten sollte, einen Bikini zu tragen, ist der Mangel an Sonne und sonst nichts.”

Einige amerikanische Stars plädieren auch für mehr Realität auf Instagram und fordern, die Fotos nicht jedes Mal mit Filtern zu bedecken oder mit Bildbearbeitungsprogrammen zu ändern. Der Hintergrund: Dies schafft ein Schönheitsideal, das fast kein normaler Mensch erreichen kann und das zu Komplexen oder Unzufriedenheit führt.

READ  "Flaschen werfen wie Granaten": Heard beschreibt übermäßige Gewalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.